NEOS LabTalk – Ist der liberale Rechtsstaat in Gefahr?

FavoriteLoadingVideo merken
NEOS LabTalk – Ist der liberale Rechtsstaat in Gefahr?

„Ist der liberale Rechtsstaat in Gefahr“ lautete der Titel dieses NEOS LabTalks, dessen inhaltlicher Schwerpunkt die geplante Implementierung neuer, strengerer Gesetze und Überwachungsmöglichkeiten zum angeblich notwendigen Schutze der Bevölkerung war.

Zu diesem Thema diskutierten der stv. Klubobmann der NEOS Dr. Nikolaus Scherak und der Präsident des Österr. Rechtsanwaltskammertages (ÖRAK), Dr. Rupert Wolff, am 2. Mai 2017 im Austria Trend Hotel Salzburg miteinander.

Der Balanceakt zwischen der Freiheit des/der Einzelnen und der Garantie von Sicherheit für Alle, ist ein schwieriger Akt. Der Frage, ob geplante Sicherheitsmaßnahmen wie z.B. die Vorratsdatenspeicherung „neu“, die Einschränkung des Versammlungsrechtes oder die Verschärfung des Asyl- und Fremdenrechtes (Integrationspaket) diesem Balanceakt dienlich sind, ging man in dieser spannenden Gesprächsrunde nach.

Wir bedanken uns beim Veranstalter, den NEOS Salzburg, für die Möglichkeit diese Diskussionsrunde mitfilmen zu dürfen und wünschen Euch viel Freude mit diesem Talk.

Wenn euch dieses Video gefällt, dann findet ihr mehr von uns auf folgenden Kanälen:

Homepage: https://www.idealismprevails.at
Facebook: https://www.facebook.com/idealismprevails
Twitter: https://twitter.com/idealismprevail
Instagram: https://www.instagram.com/idealism_prevails

Idealism Prevails

Idealism Prevails

is a Global Movement for more self-responsibility, humanity, free thinking and Civil Liberties to MAKE THE WORLD A BETTER PLACE! Verein - „Idealism prevails – Bewegung für mehr Eigenverantwortung, Mitmenschlichkeit, freisinniges Denken und bürgerliche Freiheiten"



  • Idealism Prevails

    Idealism Prevails

    is a Global Movement for more self-responsibility, humanity, free thinking and Civil Liberties to MAKE THE WORLD A BETTER PLACE! Verein - „Idealism prevails – Bewegung für mehr Eigenverantwortung, Mitmenschlichkeit, freisinniges Denken und bürgerliche Freiheiten"