Nahost: Falsche Videos | USA setzen renommierte Filmemacher ein

Die USA beschuldigen den Iran für die Erfolglosigkeit in Afghanistan. US und Britische Geheimdienste arbeiten an ein Fake-Video, um von den Misserfolg in Afghanistan auf den Iran zu lenken, berichteten sachkundige US-Militär Quellen. Im Beitrag heißt es:

Die USA beschuldigen den Iran für die Erfolglosigkeit in Afghanistan. US und britische Geheimdienste arbeiten an ein Fake-Video, um die Misserfolge in Afghanistan auf den Iran zu lenken – berichteten sachkundige US-Militär Quellen. Ein Informant der US-Base Bagram sagte Press.TV im Schutz der Anonymität, dass BRITISCHE und US Geheimdienste renommierte amerikanische Filmemacher einsetzen.

Das Video besteht aus frisierten Aufnahmen, dass der Iran Waffen und militärische Ausrüstungen den Anti-Regierungs-Kräften zur Verfügung stellt. Der Filmmontage sollen falsche Radarbilder und Satellitenaufnahmen von Luft-Dronen vorliegen. Hintergründe sind steigende Kausalitäten der ausländischen Truppen im Land und der Druck des Misserfolges der USA.

Der Juni 2010 war der blutigste Monat für die US-Truppen in Afghanistan, seit dem Beginn der Invasion im Jahre 2001 mit stattlichen 102 Todesfällen. Die Wut steigt wegen der zivilen Todesopfern in Kabul. Die Taliban-Führer sollen sich in Pakistan verstecken. In dem umstrittenen Vorgehen der Obama-Administration wurde auch der US und NATO General Stanley Mc Chrystal im Juni gefeuert.

Quellen und weiteres hier:
http://kochministrys.wordpress.com/2010/07/06/nahost-fake-video-der-usa-fur-die-bevolkerung/