Nachhaltigkeit im Alltag – „Weil wir alle verantwortlich sind“ | Werkstatt Zukunft

Nachhaltigkeit im Alltag – „Weil wir alle verantwortlich sind“ | Werkstatt Zukunft

Schüler*innen für nachhaltige Entwicklung – Die SDGs und ich (6/8). Was kann jede*r Einzelne im Alltag tun, um global mehr Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit zu erreichen, so dass Leben auf dem Planeten Erde auch in Zukunft möglich bleibt? Diesem Thema widmen sich Schüler*innen des 12. Jahrgangs des Neuen Gymnasiums Oldenburg in ihrem Seminarfach „Fridays for future“ und in ihrem Projekt mit Werkstatt Zukunft.

Das Neue Gymnasium Oldenburg (NGO) bietet in diesem Halbjahr im 12. Jahrgang das Seminarfach ‚Fridays for Future’ an. Deutsch- und Erdkundelehrerin Julia Stremlow sowie Deutsch- und Biologielehrer Steffen Mennenga suchen gemeinsam mit ihren 19 Schüler*innen nach Ansätzen für einen wirksamen Klimaschutz auf der lokalen Ebene:

„Wir beschäftigen uns mit den verschiedenen Bereichen, die die Bewegung ‚Fridays for Future’ angehen. In diesem Zusammenhang haben wir uns in Form eines Projekts mit fünf von 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen auseinandergesetzt, die sich auf einen nachhaltiger gelebten Alltag beziehen. Und die Kooperation zwischen Fridays for Future Oldenburg, Stadtverwaltung und Ratsfraktionen, um wirksame Maßnahmen mit dem Ziel einer klimaneutralen Stadt auf den Weg zu bringen, ist ein spannender Prozess. Dieser ist für Schüler*innen sehr interessant.“

Werkstatt Zukunft hat das Seminarfach ‚Fridays for Future’ zwei Tage lang begleitet und über Oldenburg hinaus Perspektivwechsel in die Länder des globalen Südens angeboten:
Mit dem Politologen Dr. Emmanuel Noglo aus Togo, der für einen deutschen Friedensdienst arbeitet und drei Länder in der Sahelzone betreut: „Frieden ist die Basis von Wohlstand für alle Menschen, als Grundlage einer gerechten Gesellschaft und als Gegenmodell zu einer hochmilitarisierten Welt.“

Und mit dem Biologen Dr. Tsiry Rakotoarisoa aus Madagaskar, der die Folgen des Klimawandels kennt: „Immer häufiger verwüsten Stürme meine Heimat. Ungewöhnlich heftige Regenfälle und extreme Dürreperioden führen regelmäßig zu Missernten. In armen Ländern wie Madagaskar sind die Folgen des Klimawandels bereits heute gravierend.“ Mit beiden Referenten haben Schüler*innen Interviews geführt.

Weitere Infos und die Interviews, die wir für die Sendung gekürzt haben, in voller Länge https://werkstatt-zukunft.org/index.php?id=start/2021-start.php

Website: https://werkstatt-zukunft.org/
Facebook: https://www.facebook.com/w.zukunft

Werkstatt Zukunft
Zukunft im Gespräch: eine Veranstaltungsreihe - eine TV-Sendereihe - ein YouTube-Kanal. Werkstatt Zukunft ist eine Initiative der Zivilgesellschaft im Nordwesten in Zusammenarbeit mit dem Bürgersender Oeins, mit Schulen, Kultureinrichtungen und weiteren Partnerorganisationen.