Münchner Sicherheitskonferenz und Frieden. Stephan Bartunek

Die #Ukraine rutscht tiefer in den #Bürgerkrieg. Sogar Künstler stehen in solche Zeiten auf und sagen: „Wir lassen es nicht sein“. Faschismus in der Ukraine sehen nicht nur alte Veteranen aus Russland, sondern sehen es auch viele Deutschen. Künstler Stephan Bartunek aus Österreich ist der Meinung, dass es die Zeit für Künstler seine Meinung zu äußern um den Frieden zu schützen. Es ist die Zeit für die rationale Betrachtung. Und genau Künstler sollen die Menschen bewegen. Ob das Treffen Hollande-Merkel-Putin etwas bringt, weiß man nicht. General Philip Breedlove sprich für Waffenlieferung für die Ukainische Armee. Also war dieses Treffen Hollande-Merkel-Putin nur ein Schauspiel? Heute, am 7 Februar, wird Stephan mit anderen Menschen in München neben Gebäude (wo NATO- Sicherheitskonferenz stattfindet) demonstrieren. Stephan unterstützt nicht militärische Lösung des Konfliktes in der Ukraine. Aber Klitschko und Poroschenko werden dort heute die Waffen schnorren.

Mehr Info über Stephan Bartunek finden Sie unter https://www.youtube.com/channel/UCJes3rB5bqTZb9YMYWjMdAg

https://www.facebook.com/pages/BREITBAND-BARTUNEK/1405448029751786?fref=ts

News Front

News Front

Fragen und Interviews mit Anastasia Shkitina: Liebe Zuschauer, das Team von "Anna News", dass über die Geschehnisse in der Ostukraine berichtete, erstellt nun eine eigene Sendung mit dem Namen "News Front". Ihr Anna-News Team von der Krim



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz