Mordauftrag gegen Trump oder Anleitung zum Frauentöten – Was löscht Facebook? | Kanzlei WBS

Der Post “Jemand sollte Trump töten” wird von Facebook gelöscht, jedoch eine Anleitung dazu, wie man Frauen erwürgt, bleibt öffentlich. Nach welchen Maßstäben bewerten Mitarbeiter der Social Media Plattform Postings und nach welchen Richtlinien wird gelöscht? Die Zeitung “The Guardian” berichtete in einem Facebook Leak, wie es hinter den Kulissen aussieht.

Rechtsanwalt Christian Solmecke
Christian Solmecke hat sich als Rechtsanwalt und Partner der Kölner Medienrechtskanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE auf die Beratung der Internet-, IT- und Medienbranche spezialisiert. So hat er in den vergangenen Jahren den Bereich Internetrecht/E-Commerce der Kanzlei stetig ausgebaut und betreut zahlreiche Medienschaffende, Web 2.0 Plattformen und App-Entwickler.
Neben seiner Kanzleitätigkeit ist Solmecke Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet an der Cologne Business School (http://www.dikri.de). Dort beschäftigt er sich insbesondere mit den Rechtsfragen in Sozialen Netzen.
Vor seiner Tätigkeit als Anwalt arbeitete er über 10 Jahre als freier Journalist und Radiomoderator (u.a. für den Westdeutschen Rundfunk).

http://www.facebook.com/die.aufklaerer

Hotline: 0221 / 400 67 550
E-Mail: info@wbs-law.de




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz