Montenegro: Zwischen allen Mächten | ARTE Reportage

Montenegro: Zwischen allen Mächten | ARTE Reportage


Ein neuer Bericht von ARTE Deutschland:

Der Ukraine-Konflikt schürt auch wieder die alten Spannungen zwischen den Ländern des Balkans: Montenegro, ein Land mit 650.000 Einwohnern, südlich von Kroatien, hervorgangen aus dem Zerfall Jugoslawiens, erlangte 2006 seine Unabhängigkeit zurück.

Montenegro verweigerte als Mitglied der NATO kürzlich dem russischen Premierminister Sergej Lawrow den Überflug nach Serbien, und es würde gerne der EU beitreten. China baut dort eine Autobahn, die über die Berge nach Serbien führen soll. Russland steht Montenegro nicht nur kulturell und religiös sehr nahe, auch durch den Tourismus an der Adriaküste und russische Investitionen in seine Industrie.
Seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine kamen viele Flüchtlinge, aus der Ukraine und aus Russland, das ist nicht leicht zu verkraften für Montenegro, weder sozial noch politisch. Der Krieg in der Ukraine hat auch den Kampf um den Einfluss auf dem Balkan zwischen Russland und dem Westen neu entfacht. Russland könnte im Namen des slawischen und orthodoxen Nationalismus die alten territoriale Konflikte auf dem Balkan wieder schüren, um die Region ins Chaos zu stürzen.

#montenegro #balkan #russland
Video auf YouTube verfügbar bis 26/06/2052
Abonniert den Youtube-Kanal von ARTE:  http://www.youtube.com/user/ARTEde

Folgt uns in den sozialen Netzwerken:
Facebook: http://www.facebook.com/ARTE.tv
Twitter: https://twitter.com/ARTEde
Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/

Quelle des Video: ARTE https://www.youtube.com/watch?v=jmL2bJXgr-w

Bewertungen des Video auf VideoGold.de




Montenegro: Zwischen allen Mächten | ARTE Reportage
«
»