Money as Debt – Geld als Schuld


Wie entsteht überhaupt Geld? Wissen sie es? Paul Grignons eindrucksvoller Film erklärt in anschaulicher Weise, warum alle Welt soviele Schulden hat — und was man dagegen tun könnte! Gerade mal so lange wie eine Schulstunde, erklärt dieser Film mehr über unsere Welt, als uns in Jahren des Schulbank Drückens jemals gezeigt wurde. Wenn auch sie tagtäglich dem lieben Geld nachjagen, wird die verblüffende Erkenntnis der wahren Natur ihrer Beute sie mit Sicherheit interessieren! Und wenn nicht, gibts natürlich das Geld zurück…

http://www.moneyasdebt.net/
http://www.themoneymasters.com/

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
    das_wichtigste_auf_dieser_welt
    Zuschauer

    Dass das Geld aus Schulden entsteht ist ansich nicht so schlimm (sogar sinnvoll). Es sollte allerdings betrachtet werden, wie Privatbanken das Geld zu einem doppelten Zinssatz weiterverleihen. Angeblich trägt die Bank das Risiko. Bei einer riesigen Blase die Platz, müssen doch die Zentralbanken wieder herhalten. Das nächste Phänomen ist die Geldentwertung…

    Der Film streckt sich einfach ewig in die Länge, damit auch der letzte verstanden hat, dass man über Schulden zukünftige Werte zerstört.

    antiverschwörung
    Zuschauer
    Ach ja zum Video-Beitrag von “SSoFin außer Kontrolle” Grayson ist so ziemlich der dümmste republikanische Abgeordnete der da rumläuft. Er hat wirklich keine Ahnung von Notenbanken … Vorweg: Der Banken-/Finanzsektor gehört drastisch reformiert. Das “Schattenbankensystem” (Hedgefonds, etc.) hat sich in den letzten 20-30 Jahren Schritt für Schritt jeglicher Regulierung entzogen … Aber es ist doch ganz offensichtlich warum die Fed zum damaligen Zeitpunkt die Daten nicht offenlegt. Es gab/gibt ein Vertrauensproblem zwischen (!) den Banken. Die wissen nicht wer als nächstes pleite geht. Deshalb leihen sie sich untereinander kaum Geld, was zu verdammt großen Schwierigkeiten führt und die Notenbanken zwingt… Mehr anzeigen »
    antiverschwörung
    Zuschauer
    @x-wire Wo ist jetzt der Beweis? Die Fed/Notenbank steht über der Regierung – ja und? Ein Verfassungsgericht steht auch über der Regierung und kann deren Entscheidung außer Kraft setzen. Allerdings erhalten beide Institituionen ihre demokratische Legitimation über die Verankerung in der Verfassung (die eben durch Volksvertreter erstellt wurde). Die relative Unabhängigkeit des Verfassungsgerichtes und der Notenbank gegenüber der Tagespoltik ist notwenidig, damit sie nicht von kurzfristig denkenden Politikern ausgenutzt werden. Stellen sie sich vor, dass es keine Krise geben würde (normale Zeiten also): die Zinsen liegen bei 5%, wir wachsen frohlich mit 2% und die Arbeitslosigkeit ist moderat bei 7%… Mehr anzeigen »
    x-wire
    Zuschauer
    Die in der Dokumentation gemachten Angaben sind keineswegs eine Theorie, sondern sie sind Fakt. Der Bericht des US Kongresses der hier in einem Kommentar erwähnt wird, ist genauso viel wert wie der 9/11 Report oder der Warren Report. Alan Greenspan hat es öffentlich im Fernsehen zugegeben. Die Fed steht über der Regierung. Niemand der US Regierung kann die Entscheidungen der FED in Frage stellen oder gar ändern. Recherchieren Sie einmal wem eigentlich die deutsche Bundesbank oder die EZB gehört. Oder wo die 3500 Tonnen Gold des deutschen Volkes sich derzeit befinden….. Suchen Sie nach “SoFFin ausser Kontrolle” und “Wem gehört… Mehr anzeigen »
    SkySoul
    Zuschauer

    Es gibt doch schon eine deutsche Version mitlerweile davon.

    Die ist viel angenehmer zu schauen bzw. zu hören.

    Wär toll, wenn die mal jemand auf yt oder gv upt.

    mag banker auch nicht aber ...
    Zuschauer

    Die ersten 8-9 min des Films sind sehenswert, denn so sind Privatbanken wirklich entstanden. Der Rest ist leider nur eine nette Verschwörungstheorie. Wer wirklich wissen möchte wie es funktioniert, und warum es sich nicht so verhält wie in dem Film, der sollte einmal diesen Bericht für den US-Congress lesen (Leider auf Englisch) …. http://home.hiwaay.net/~becraft/FRS-myth.htm#hd0

    Herbi
    Zuschauer

    Ein gutes Dokument fuer Verstehen der Basisprinzipien wie der Finanzsystem funktioniert, leider nur eine Haelfte davon is real, Rest is Fiktion. Trotzdem gut fuer eine Uebersicht zu bekommen.

    realitätsfan
    Zuschauer

    hübsche geschichte – nur leider teilweise falsch, größtenteils realitätsfremd und oftmals einfach nur zum lachen.
    paul grignon sollte ein paar nachhilfestunden in volkswirtschaft nehmen, bevor er solche filme macht. er mag ein künstler sein, aber von der realen wirtschaft hat er keine ahnung… ;-)

    PSYch0id
    Zuschauer

    Super Doku,echt empfehlenswert..tja was bleibt da noch zu sagen ausser
    SCHAFFT DAS SYSTEM ENDLICH AB UN SCHIESST DIE BÄNKER AUF DEN MOND!

    POWER TO THE PEOPLE

    wpDiscuz