Mohammed S. Zwangsräumung verhindern -Berlin Charlottenburg – 8. Mai

Der Fa­mi­lie Mo­ha­med S. und Ngo B. droht gemeinsam mit ihrem 4-​jäh­ri­gen Kind die Zwangs­räu­mung. Nach der Räu­mung soll die Fa­mi­lie ge­trennt wer­den. Mo­ha­med ist 69 Jahre alt, wohnt seit 36 Jah­ren in der Woh­nung und nach einem Schlaganfall zu 90% behindert. Ei­gen­tü­mer der Woh­nung ist die GE­WO­BAG, eine öf­fent­li­che Woh­nungs­bau­ge­sell­schaft. Wo soll diese Fa­mi­le eine Woh­nung fin­den, wenn nicht dort?

infos unter: http://zwangsraeumungverhindern.blogsport.de/

***************************************************************
Was bisher geschah:
Der Räu­mungs­ti­tel wurde im Jahr 2011 er­wirkt und be­zieht sich auf einen zweimo­na­ti­gen Rückstand der Miet­zah­lung. Dieser entstand durch eine Um­stel­lung auf Grund­si­che­rung von Mohamed in Folge seines Schlaganfalls. Wei­te­re Miet­schul­den ent­stan­den, weil das Job­cen­ter zu wenig Miete zahl­te, was erst vor dem So­zi­al­ge­richt durch­ge­setzt wer­den muss­te. We­ni­ge Tage vor dem ers­ten Räu­mungs­ter­min im April 2013 pro­tes­tier­te das Bünd­nis „Zwangs­räu­mung ver­hin­dern” erfolgreich – die GE­WO­BAG setz­te die Räu­mung aus. Im Fol­gen­den wur­den zwi­schen der GE­WO­BAG und Mo­ha­med Ver­ein­ba­run­gen ge­trof­fen. Die Fa­mi­lie hat ihre Miete seit­dem pünkt­lich und re­gel­mä­ßig ge­zahlt. Trotz­dem setzt die GE­WO­BAG nun auf die Räu­mung.
***************************************************************
Vorbereitungstreffen:
Di, 6.5., 19 Uhr – New Yorck im Bethanien, Mariannenplatz 2A, Kreuzberg.

Blockade:
Don­ners­tag // 08.​05.​2014 // Hof­acker­zei­le 2A // 13627 Ber­lin-​Char­lot­ten­burg // U Ja­kob-​Kai­ser-​Platz
Die Gerichtsvollzieherin ist für 9 Uhr angekündigt. Die Blockade startet um 8 Uhr. Davon geht auch die Polizei aus, also: je früher ihr kommt, desto besser!
***************************************************************
Was bringen Blockaden? Artikel hier: https://linksunten.indymedia.org/de/node/112931
***************************************************************
Un­se­re So­li­da­ri­tät gegen ihre ka­pi­ta­lis­ti­sche Stadt­po­li­tik!

LeftVision

LeftVision

Leftvision ist alternatives und kritisches Fernsehen. Wir dokumentieren und analysieren Proteste und Bewegungen. Wir sind nah am Geschehen, wo Menschen anfangen sich zu wehren und ihre Belange in die Hand nehmen. Wir machen Kritik und Alternativen sichtbar!

Produktsortiment Uebersicht Leaderboard 728x90



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz