MieterInnen-Protest ist nicht aufhaltbar Banneraktion in Kreuzberg – Deutsche Wohnen enteignen.

MieterInnen-Protest ist nicht aufhaltbar Banneraktion in Kreuzberg – Deutsche Wohnen enteignen.

„Freie Meinungsäußerung ok!“, aber nicht in meinem Hinterhof.
Nach dieser Devise verfährt die Deutsche Wohnen SE mit den Beschwerden Ihrer Mieterschaft.
Am Fränkelufer, Ecke Kohlfurter Straße hatten Mieterinnen und Mieter der Deutsche Wohnen ein insgesamt 80 Meter langes Transparent angebracht, auf dem sie neben einem solidarischen Kiez und einer guten Nachbarschaft auch die Enteignung von Deutsche Wohnen und Co. forderten.
Sehr zum Missfallen des Immobilienkonzerns, der die Bewohnerinnen und Bewohner aufforderte, das Transparent umgehend zu entfernen.
Doch der Protest lässt sich nicht stoppen und so wurde kurzerhand ein
Ausweichquartier für das Transparent gefunden und am Sonntag der Umzug,
bei Kaffee und Kuchen mit einer kleinen Prozession und einem
Kletterspektakel gefeiert.

Unser Journalismus ist kein Selbstzweck, sondern unser Beitrag zu einer notwendigen
Organisierung für eine bessere Zukunft. Für die beste Zukunft, die wir je hatten.
Wenn Ihr mehr Infos bekommen und unsere Fortschritte nicht verpassen wollt, dann unterstützt
uns durch TEILEN + LIKEN + ABONNIEREN.
Spenden-Konto: BFS e.V.
IBAN: DE96 1605 0000 1000 5350 09
BIC: WELADED1PMB

Holt Euch unseren Newsletter und lasst Euch diese Seite im Newsfeed als erstes anzeigen.
Website: https://kommon.jetzt/
Facebook: http://bit.ly/kommonfb
YouTube-Kanal: http://bit.ly/kommonyt
Kontakt: Kommon.jetzt@gmail.com

Video-Bewertung
Kommon
Komm:on ist ein demokratisch und kollektiv organisiertes Medienprojekt. Unser Journalismus ist parteiisch und aktivistisch. Wir sind politisch, selbst wenn wir über Sport oder Musik berichten und auch dann, wenn wir explizit nicht über Politik sprechen. Wir greifen Themen auf und stellen Blickwinkel vor, die unserer Meinung nach in der bisherigen Medienlandschaft fehlen.