Michael Mross über ein Neues Bewusstsein

www.rasendeReporterin.de

Michael Mross (www.mmnews.de) im Gespräch mit Julia Jentsch am 26.03.2012 über die weitere Aufstockung des ESM, die Diktatur des Kapitals und mangelnde Demokratie. Weiter spricht Michael Mross uber seine eigene Entwicklung in den letzten Jahren, nachdem er 2008 bemerkte, dass es sich hier um eine systemische und nicht um eine einfache Finanzkrise handelt. Er berichtet über seinen persönlichen Bewusstwerdungsprozess, Freiheit, Glück und den immensen Wert von Zeit.

Zugehöriger Artikel:
Am 26.03.2012 kehrte Michael Mross nach drei Monaten Aufenthalt und „einfachem Leben” in Sri Lanka nach Deutschland zurück. Auf seinem Zwischenstopp hatte ich die Freude, ihn zu einem Gespräch in der Frankfurter Börse zu treffen, um etwas über seine Erfahrungen der vergangenen Monate und seine persönliche Entwicklung in den letzten Jahren zu erfahren. Er spricht über neue Prioritäten, die Rückbesinnung auf das Wesentliche, Naturverbundenheit und das große Glück, den gegenwärtigen Augenblick wahrnehmen und genießen zu können. Vielen Dank an Michael für das angenehme und interessante Gespräch.

Auf die aktuelle Frage, was der Börsenexperte zur weiteren Aufstockung des ESM zu sagen hat, platzt es schon aus ihm heraus: „vollkommener Wahnsinn, alles Irrsinn, mir fehlen die Worte”, überhaupt die Bezeichnung „Rettungspaket” sei ein Witz, über den man mit einer gewissen Distanz kräftig lachen könne. Natürlich ist dies Galgenhumor und damit definitiv gesünder, als sich gemeinsam ständig über diesen Irrsinn aufzuregen, da sind wir uns schnell einig. Andererseits auch darin, dass die Allgemeinheit angesichts der Megasummen bereits abgestumpft ist und selbst die Summe von einer Billion Euro (1.000.000.000.000,- €) die Menschen inzwischen weitgehend kalt lässt.

„Demokratie — was ist das? Die Demokratie ist schon längst abgeschafft!… weiter lesen auf: http://rasendereporterin.de/?p=339




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz