Michael Köhlmeier: Gut und Böse im Märchen

Michael Köhlmeier: Gut und Böse im Märchen

Anders als in der Theologie oder in aufgeklärten ethischen Diskursen sind Gut und Böse im Märchen noch nicht so scharf getrennt. Wenn man die Moralisierungen beiseitelässt, die oft viel später an die Märchen angehängt wurden, können wir bei diesen rätselhaften Erzählungen miterleben, wie ethisches Bewusstsein entsteht.

In der Sammlung der Brüder Grimm finden sich Märchen, die in der Handlung erstaunliche Parallelen aufweisen., „Das Mädchen ohne Hände“, und „Das Marienkind“, sind zwei gute Beispiele dafür. Köhlmeier analysiert diese zwei Märchen und stellt sie gegenüber. Darüber hinaus wirft er in seinem Vortrag interessante Fragen auf, die andere Märchen thematisieren. Das Video ist ein lehrreicher und unterhaltsamer Streifzug durch die Welt der fabelhaften Erzählungen.

Video-Bewertung