Meinungsfreiheit: Sind Boykottaufrufe im Wahlkampf erlaubt? | Rechtsanwalt Christian Solmecke

Das Oberlandesgericht Dresden hat mit Urteil vom 05.05.2014 (4 U 1676/14) einen in einem Wahlkampf verbreiteten „Boykott“-Aufruf gegenüber einem Friseur, der Mitglied der Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) ist, als zulässig erachtet.

Weitere Infos unter: http://www.wbs-law.de/personlichkeitsrecht/meinungsfreiheit-boykottaufrufe-im-wahlkampf-erlaubt-61311/

Rechtsanwalt Christian Solmecke
Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen im Bereich Internetrecht und IT-Recht.. Darüber hinaus ist Solmecke Lehrbeauftragter der FH Köln für Social Media Recht.
_______________________________

Weitere Links zum Thema:

Nutzerfragen: https://youtu.be/paueKqb7MD4
angelamerkel.de als Seite der SPD!? | Domainrecht: https://youtu.be/23N1bNIIxqk
Lied der Höhner auf Wahlkampfveranstaltung der NPD? https://youtu.be/FapY6B50_ZA
_______________________________

http://www.facebook.com/die.aufklaerer

Hotline: 0221 / 400 67 550
E-Mail: info@wbs-law.de




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz