Mein Tag im Sexpuppen Bordell | Darf ich für Sex bezahlen? Folge 8

Mein Tag im Sexpuppen Bordell | Darf ich für Sex bezahlen? Folge 8

Ein Tag im Bordell: Richtig gehört, ich war im Puff. Aber in keinem normalen Bordell, sondern in einem mit Sexpuppen, genannt “BorDoll”. Da zahlt man für Sex, aber eben nicht um mit echten Prostituierten zu schlafen. Ich habe mich gefragt: Wie läuft so ein Besuch dort ab? Und ist es okay, für Sex mit Puppen zu bezahlen?

Die Bordell-Besitzerin Evelyn Schwarz sagt: Ja, denn es ist nur ein größeres Sexspielzeug! Evelyn ist Sexarbeiterin und die Betreiberin des ersten Puffs dieser Art in Deutschland. Die Idee, ein Bordell mit Puppen statt Prostituierten zu eröffnen, hatte sie vor zwei Jahren. Der Grund: Evelyn konnte keine geeigneten Prostituierten für ihr Bordell finden. Aus anfangs zwei Dolls sind inzwischen 16 geworden. An Spitzentagen sind sie ausgebucht.

Ich war ehrlich gesagt vor meinem Besuch ziemlich aufgeregt, denn ich war noch nie zuvor in einem Bordell – schon gar nicht mit Sexpuppen. Drinnen sieht es so aus, wie ich es mir vorgestellt hatte: Die Zimmer sind abgedunkelt, im Hintergrund dudelt Lounge-Musik, auf dem Fernseher laufen Pornos. Nur liegt da keine echte Prostituierte im Bett, sondern eine Sexpuppe aus Kunststoff namens Xena. Sie soll nicht nur Männer befriedigen, auch Frauen suchen im BorDoll eher den Kontakt zu weiblichen Puppen.

Xena wurde wie die anderen Sexpuppen in Asien produziert. Wenn sie warm werden, lassen sie sich biegen – aber nur in menschliche Positionen. Ich habe Xena aufs Zimmer getragen und das war gar nicht so leicht, denn sie wiegt fast 40 Kilogramm.

Und dann war ich allein mit Xena auf dem Zimmer…

Wenn ihr wissen wollt, wie mein Tag im BorDoll weiterging und ob ich nach meinem Bordell-Besuch die Faszination für Sexpuppen nachvollziehen kann, dann schaut meine Folge: „Mein Tag im Sexpuppen Bordell“

Folge 8 der Frage „Darf ich für Sex bezahlen?“

Das ist Die Frage:

Es gibt diese großen, kniffligen Fragen, auf die es keine einfachen Antworten gibt. Wie komme ich mit dem Tod klar? Was ist so geil an einem Fetisch? Muss ich Angst vor der Psychiatrie haben? Ich suche Antworten auf diese Fragen, Woche für Woche, für euch. Ich gebe mich nicht mit einfachen Antworten zufrieden – ich probiere lieber aus, bohre nach und gehe dahin, wo’s auch mal unangenehm wird. Ich frage keine Experten, ich bin vor allem dabei: in der Psychiatrie, auf der Fetisch-Party, im Rettungshubschrauber. Jeden Dienstag, 13:00 Uhr gibt’s eine neue Folge.

► Folgt mir auch auf Facebook: https://www.facebook.com/DieFrage/

────────────────────────
#diefrage ist ein Programm von #funk. Schaut mal rein:
YouTube: https://youtube.com/funkofficialfunk
Web-App: https://go.funk.netFacebook: https://facebook.com/funk

Impressum: http://go.funk.net/impressumfunk ist ein Gemeinschaftsangebot der Arbeitsgemeinschaft der Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) und des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF).

Die Frage
Die Frage
Es gibt diese großen, kniffligen Fragen, auf die es keine einfachen Antworten gibt. Wie komme ich mit dem Tod klar? Was ist so geil an einem Fetisch? Muss ich Angst vor der Psychiatrie haben? Ich suche Antworten auf diese und viele weitere Fragen, Woche für Woche, für euch. Funk