mehrwutstropfen der podcast Politik und Zeitgeschehen Reichweite und die richtigen Botschaften

Favorit
mehrwutstropfen der podcast Politik und Zeitgeschehen Reichweite und die richtigen Botschaften

„Politik und Zeitgeschehen“ – Reichweite und die richtigen Botschaften

Endlich war es soweit! Wir hatten eine Frau als Gast bei den #mehrwutstropfen. Und nicht irgendeine, sondern Nina Chilt, die als Redakteurin zum Team von „Politik und Zeitgeschehen“ gehört. Die Facebook-Seite hat eine Reichweite, die vergleichbar mit der der „heute show“ oder der „Tagesschau“ ist.

Wir haben mit Nina natürlich über ihre Seite gesprochen, über „aufstehen“, die Linke und die AfD. Und sind gemeinsam zu interessanten Schlüssen gekommen.

Hier geht‘s zum Podcast:

00:20 – Is‘ frisch geworden!
00:57 – Vorstellungen unserer Gästin Nina Chilt
01:57 – Vorstellung von „Politik und Zeitgeschehen“
12:25 – Tom versteht Twitter nicht
13:05 – Wer ist das Publikum von „Politik und Zeitgeschehen“?
14:40 – Die Sammlungsbewegung vor „aufstehen“ mit 10.000 Mitgliedern
15:50 – André Poggenburg (AfD) durfte nicht mitmachen
18:15 – „Politik und Zeitgeschehen“ und Sahra Wagenknecht
19:15 – Die Partei „Die Linke“ und Vorbehalte in der Bevölkerung
21:15 – Roberto erklärt den Begriff „Linke Linke“
24:00 – Nina: Jeder Linke hat andere rote Linien
25:00 – Offene Grenzen?
27:30 – Die linke Alternative mit den Grünen und der SPD?
30:15 – Die SPD muss leiden!
30:30 – Welche Themen gehören zu „aufstehen“?
32:45 – Sind alle AfD-Wähler Rassisten?
40:30 – Alice Weidel, Nina, Roberto und die Frage nach der „Nazi-Schlampe“
48:10 – Natürlich ist Alice Weidel keine Nazi-Schlampe!
49:15 – Sex und Reichweite!
41:30 – Streit um Diether Dehm
55:00 – Kuscheln zum Schluss




, , ,
«
»