Me, Myself and Medien #8 – Panorama, G7 und der Marsch der Entschlossenen

In der aktuellen Ausgabe von Me, Myself and Medien geht es unter anderem um das NDR-Magazin Panorama. Wir sehen Panorama nicht. Nicht mehr. Panorama aber sieht KenFM und reagiert irgendwie hilflos auf die Konkurrenz aus dem Netz.

„Positionen“, das erste Diskussionsformat von KenFM, geht im Netz durch die Decke. Wir sagen Danke und sprechen über die Zukunft dieses neuen Formates.
https://www.freitag.de/autoren/asansoerpress35/positionen-vs-aktuelle-kamera-2.0

Der G7-Gipfel ist zu Ende. Obama ließ sich von Merkel auf einer Bank im Grünen die Welt erklären und Putin musste draußen bleiben. Der russische Staatschef wurde stattdessen vom Papst im Vatikan empfangen.

Jeden Tag ertrinken an den Küsten Europas unzählige Flüchtlinge. Ihre Leichen liegen an den Stränden und stören das Gesamtbild der „Wertegemeinschaft“. Ohne, dass die Medien darüber berichten, wurden Massengräber z.B. in Griechenland ausgehoben, um unzählige namenlose Opfer möglichst unauffällig und anonym zu verscharren.

Das “Zentrum für politische Schönheit” (ZPS) konnte und wollte diese Barbarei nicht länger ertragen und fing an, Tote zu exhumieren, um sie in Würde zu beerdigen.
Am kommenden Sonntag soll zwischen Kanzleramt und Reichstag ein Bagger einen Friedhof für einige ertrunkene Opfer enstehehn. Glaubt man den Aktionskünstlern, werden dann echte Tote aus dem Mittelmeer in Berlin-Mitte ihre letzte Ruhe finden. Wie die Politik auf diese Provokation reagieren wird, ist nicht abzusehen. KenFM unterstützt das Zentrum für politische Schönheit voll und ganz, und ruft die Community in der achten Ausgabe von Me, Myself and Medien ausdrücklich dazu auf, dem Aufruf des ZPS zu folgen.

Die Toten kommen! Komm auch Du!
http://www.die-toten-kommen.de

Startseite


http://www.facebook.com/KenFM.de

http://kenfm.de/unterstutze-kenfm

KenFM.de

KenFM.de

KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt, um das klassische Sendegebiet eines UKW Radios auf den ganzen deutschsprachigen Raum auszudehnen. Darüber hinaus agiert KenFM zunehmend im internationalen Rahmen: Unsere Beiträge werden bereits in verschiedene Sprachen übersetzt, englischsprachige Interviews finden in der Rubrik „KenFM-International“ ihren Platz. KenFM ist userfinanziert und somit auf die finanzielle Unterstützung der Community angewiesen. Wir verstehen KenFM daher auch nicht als unser Portal, sondern als das all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht embeddeter Journalismus aus Berlin. Finanziert durch den User! https://kenfm.de/unterstutze-kenfm



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz