Me, Myself and Media 22 – Pressefreiheit und ihre Grenzen

In der aktuellen Ausgabe von Me, Myself and Media geht es auch um die Causa Böhmermann. Auch. Wir stellen zum Beispiel die Frage, ob das Gedicht des Comedian auch dann noch von der deutschen Medienlandschaft als „genial“ gefeiert worden wäre, hätte Jan es gewagt, anstelle Erdogans einen anderen Staatschef ähnlich unter der Gürtellinie zu verhöhnen? Zum Beispiel Benjamin Netanjahu…

Darüber hinaus geht es um folgende Themen:

Demokratie ist gut für Syrien, findet Saudi-Arabien, während es selbst keinerlei Interesse zeigt, diese Staatsform auf heimischen Boden einzuführen. Warum?
Wenn in den Vereinigten Arabischen Emiraten tagelang ein Hochhaus brennt, stürzt es nicht zusammen. Galten in den USA 2001 andere physikalische Gesetze, zum Beispiel für das WTC7?
Wir beschäftigen uns mit Uranmunition und den Folgen, und verweisen in diesem Zusammenhang auf die ARD-Dokumentation von Karin Leukefeld „Was von Kriegen übrig bleibt“.
Dr. Daniele Ganser hat den IQ-Preis der Mensa-Vereinigung erhalten und Dr. Rainer Rothfuß plant eine Friedensfahrt nach Moskau.
Putin springt spontan als Simultan-Übersetzer von Willy Wimmer ein und russische Jets fliegen gefährlich dicht an der Amerikanischen Außengrenze.
Das Embargo gegen Syrien bleibt in Kraft. Gilt das auch für Waffenlieferungen? Warum landen Transportflugzeuge aus Saudi-Arabien und den USA ständig in Sofia? Was ist in den Kisten, die an Bord verfrachtet werden?
Wir gehen all diesen Fragen nach, und runden die 22. Ausgabe von Me, Myself and Media mit einer Handvoll Buchtips ab. Bildung ist der Schlüssel.

Und nicht vergessen: Wir sehen uns vom 10. – 12.6. vor der Airbase in Ramstein. Auch dazu mehr in MMM22.

Alle Quellen und Links unter auf KenFM.de unter https://www.kenfm.de/me-myself-and-media-22

Dir gefällt unser Programm? Infos zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://www.kenfm.de/unterstutze-kenfm

Startseite


https://www.facebook.com/KenFM.de

https://www.youtube.com/wwwKenFMde

KenFM.de

KenFM.de

KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt, um das klassische Sendegebiet eines UKW Radios auf den ganzen deutschsprachigen Raum auszudehnen. Darüber hinaus agiert KenFM zunehmend im internationalen Rahmen: Unsere Beiträge werden bereits in verschiedene Sprachen übersetzt, englischsprachige Interviews finden in der Rubrik „KenFM-International“ ihren Platz. KenFM ist userfinanziert und somit auf die finanzielle Unterstützung der Community angewiesen. Wir verstehen KenFM daher auch nicht als unser Portal, sondern als das all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht embeddeter Journalismus aus Berlin. Finanziert durch den User! https://kenfm.de/unterstutze-kenfm



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz