Mathias Bröckers: „Julian Assange ist kein Spion, sondern Journalist und Publizist!“

Julian Assange ist Journalist und Publizist, kein Spion, sagt Mathias Bröckers

Gefällt Ihnen unser Podcast? Wir bitten Sie um Ihre Hilfe, damit wir auch weiter unsere Dienste für Sie täglich, kostenlos und werbefrei leisten können.
Der Förderverein „Initiative zur Verbesserung der Qualität politischer Meinungsbildung e.V.“ (IQM) ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spenden können Sie steuerlich geltend machen.
http://www.nachdenkseiten.de/?page_id=7726
Kontoinhaber: IQM e.V. NachDenkSeiten BZA
IBAN: DE76548913000001214705
BIC-Code: GENODE61BZA

+++

Mathias Bröckers: „Julian Assange ist kein Spion, sondern Journalist und Publizist!“ | Marcus Klöckner im Interview mit Mathias Bröckers | NachDenkSeiten-Podcast

Worum geht es im Fall des Wikileaks-Gründers Julian Assange? Es geht nicht um die Person Assange, „es geht um die Institution Wikileaks, es geht um die unabhängige Publikation von Informationen, es geht um die Wahrheit über Kriegsverbrechen, Korruption und Kriminalität der Herrschenden.“ Das sagt der Autor Mathias Bröckers im NachDenkSeiten-Interview. Bröckers ist der Auffassung, dass Wikileaks „eine neue Dimension für investigativen Journalismus eröffnet“ hat und Assange selbstverständlich als Journalist zu betrachten ist. Von den mehr als 1,5 Millionen Dokumenten, die Wikileaks veröffentlicht habe, sei nicht eins eine Fälschung gewesen. „Das spricht im Zeitalter von Fake-News für die herausragende Qualität dieser publizistischen Institution.“ Das Interview führte Marcus Klöckner.
Zwischenbemerkung von Moritz Müller: Heute begeht Julian Assange seinen 48. Geburtstag im Londoner Belmarsh-Gefängnis. Wir wissen nicht wirklich, wie er dies tun wird, da er dort im Land der Magna Carta und des am längsten amtierenden Staatsoberhauptes weiterhin quasi in Isolationshaft gehalten wird, inmitten von Schwerverbrechern. Man kann nur hoffen, dass die für heute geplante Anwesenheit zahlreicher Unterstützer vor dem Gefängnis zu ihm durchdringt und ihn in seiner zermürbenden Situation nährt. Die NachDenkSeiten wünschen Julian Assange am heutigen Tag alles Gute und hoffen, dass er seinen nächsten Geburtstag, anders als die letzten neun, in Freiheit und im Kreise seiner Familie verbringen wird! Auch an anderen Orten sind heute Veranstaltungen für Julian Assange geplant.
[…] Lesetipp: Bröckers, Mathias: Don’t kill the messenger. Freiheit für Julian Assange. Mit einem Beitrag von Caitlin Johnstone. Westend Verlag. Frankfurt am Main. 2. Juli 2019. 8,50 Euro.

NachDenkSeiten – Die kritische Website
https://www.nachdenkseiten.de/?p=52967
03. Juli 2019 um 11:10
Autor: Marcus Klöckner im Interview mit Mathias Bröckers (verantw. Redaktion)
Sprecher: Tom Wellbrock
Titelbild: Elena Rostunova/shutterstock.com

Quellen/Links im Beitrag:
https://www.nachdenkseiten.de/?tag=assange-julian
https://www.facebook.com/296800261268837/photos/a.298881357727394/322272265388303/?type=3
https://www.buchkomplizen.de/Alle-Buecher/Freiheit-fuer-Julian-Assange.html
https://www.nachdenkseiten.de/?tag=wikileaks-2

+++
Kommentare und Leserbriefe zu unseren Beiträgen richten Sie bitte an unsere eMail-Adresse leserbriefe(at)nachdenkseiten.de
+++
Alle weiteren Beiträge aus der Rubrik „NachDenkSeiten Audio-Podcast“ finden Sie in unserer youtube-Playlist unter https://www.youtube.com/playlist?list=PLpNi0Wmi7L82nSqtm6nAsiKWoGu6IOgVh
oder auf unserer Homepage unter http://www.nachdenkseiten.de/?cat=107
+++