Manipulationstechniken entlarvt: Die Door-in-the-face-Technik (Teil 2)

Manchmal lassen sich Menschen eher überzeugen, wenn man sich von ihnen zunächst mal die Tür vor der Nase zuschlagen lässt.
Wenn dann noch der Fragesteller als Angehöriger der eigenen Gruppe (In-Group) angesehen wird, lässt sich die Erfolgsquote sogar noch weiter steigern.

Autor: Dipl. Psych. Eskil Burck

Neue Psychologie des Überzeugens – Das Buch: http://psychologie-lernen.de/?page_id=12338

Die Macht der Situation – Das Buch:
http://psychologie-lernen.de/die-macht-der-situation-wovon-sich-menschen-im-alltag-manipulieren-lassen-eskil-burck/?preview=true

www.psychologie-lernen.de

Studie:
Lecat, B., Hilton, D. J., & Crano, W. D. (2009). Group status and reciprocity norms: Can the door-in-the-face effect be obtained in an out-group context?. Group Dynamics: Theory, Research, and Practice, 13(3), 178.

Psychologie der Schule

Psychologie der Schule

Offensichtlich gibt es eine enorme Kluft ("Knowing-Doing-Gap") zwischen den Erkenntnissen aus der wissenschaftlichen Forschung und dem pädagogischen Handeln von manchen Lehrern und Eltern. Was bringt all die psychologische Forschung wenn wir sie nicht benutzen?



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz