Manipulation entlarvt: “Kann ich bitte vor, WEIL …” (Psychologie)

Wenn uns jemand um etwas bittet und einen triftigen Grund mitliefert, dann sind wir eher geneigt zu helfen. In manchen Situationen reicht es erstaunlicherweise aus, fadenscheinige/sinnlose Gründe zu präsentieren.

Studien:

Langer, E. J., Blank, A., & Chanowitz, B. (1978). The mindlessness of ostensibly thoughtful action: The role of” placebic” information in interpersonal interaction. Journal of personality and social psychology, 36(6), 635.

Replikation:
Key, M. S., Edlund, J. E., Sagarin, B. J., & Bizer, G. Y. (2009). Individual differences in susceptibility to mindlessness. Personality and Individual Differences, 46(3), 261-264.

Autor: Dipl. Psych. Eskil Burck

Neue Psychologie des Überzeugens – Das Buch: http://psychologie-lernen.de/?page_id=12338

www.psychologie-lernen.de

Psychologie der Schule

Psychologie der Schule

Offensichtlich gibt es eine enorme Kluft ("Knowing-Doing-Gap") zwischen den Erkenntnissen aus der wissenschaftlichen Forschung und dem pädagogischen Handeln von manchen Lehrern und Eltern. Was bringt all die psychologische Forschung wenn wir sie nicht benutzen?



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz