Loveparade – Urheberrechtsverletzung – Kanzlei Wilde Beuger & Solmecke Köln

FavoriteLoadingVideo merken
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/ZtlnqZny7VA

http://www.wbs-law.de/news/it-telekommunikationsrecht/1829/stadt-duisburg-erwirkt-vor-dem-landgericht-koeln-einstweilige-verfuegung-gegen-internetseite-wegen-unveroeffentlichten-loveparade-unterlagen/

Hotline: 0221 / 400 67 55
E-Mail: info@wbs-law.de

Stadt Duisburg erwirkt vor LG Köln einstweilige Verfügung gegen www.xtranews.de wegen unveröffentlichten Loveparade-Unterlagen.
Beim LG Köln wurde eine einstweilige Verfügung gegen den Betreiber der Internetseite www.xtranews.de, erwirkt, die Stadt Duisburg hatte die Kanzlei Heuking zu einem Gutachten über das Loveparade-Unglück beauftragt. Die Stadt Duisburg veröffentlichte nur eine 30 seitige Zusammenfassung, jedoch keine Anhänge.
Thomas Rodenbücher hatte einen Teil der Anhänge auf der Seite www.xtranews.de veröffentlicht. Am
17.08.’10 ging daraufhin bei ihm eine einstweilige Verfügung des LG Köln gegen die Veröffentlichung zu, begründet mit § 97 UrhG. Zuwiderhandlungen würden mit einem Ordnungsgeld von 250.000€ geahndet, der Streitwert war mit 50.000€ hoch angesetzt.
Wichtiger für die Stadt Duisburg waren vermutlich eher Datenschutzgründe, ob jedoch eine Pervertierung des Urheberrechts die angemessene Lösung ist, dürfte fraglich sein.
Allerdings hat die Stadt Duisburg nicht den Streisand-Effekt bedacht: die Unterbindung hat die Unterlagen nur noch bekannter gemacht.

Kanzlei WBS

Kanzlei WBS

Hier findst du immer die aktuellste Rechtsprechung aus dem Internetrecht, Berichte über neuste Gesetze, Gesetzesvorhaben und Urteile und Tipps und Rat bei Abmahnungen.

Kommentare zum Video

avatar
5000
  Abonnieren  
Benachrichtigung