Linke und Technologie: Von Atomkraft bis Zelle ein Trauerspiel?

Linke und Technologie: Von Atomkraft bis Zelle ein Trauerspiel?

Sind Linke offen für Technologie? Und wenn ja: Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit technologische Entwicklungen die Gnade des kritischen, linken Geistes erhalten?

Wir erinnern uns: Als Greta Thunberg vor einiger Zeit äußerte, dass die Atomenergie als Brückentechnologie eine Möglichkeit sein könnte, die CO2-Emissionen zu verringern, erntete sie dafür nicht etwa Dank, sondern Shitstorms, bis der Schornstein qualmt.

Im Podcast sprechen Jens Berger, Roberto De Lapuente und Tom Wellbrock über die Fragen, wie fortschrittlich Linke sind, wo ihre Grenzen liegen und ob es so etwas wie „CO2-Neutralität“ überhaupt geben kann.

Neulandrebellen.de
"Wir NeulandRebellen können Journalismus nicht neu erfinden, haben weder Korrespondenten noch Insider. Was wir aber können: Die Narrative, die man uns medial serviert, gegen den Strich bürsten – und der Deutungshoheit dieser Märchen ans Bein pinkeln. In diesem Sinne: Wir lassen es laufen."