“Left to die”: Wie EU, Frontex und NATO Flüchtlinge im Mittelmeer sterben lassen – Kontext TV

Vollständige Sendung: http://www.kontext-tv.de/node/369
Kein Meer ist so gut überwacht wie das Mittelmeer, nicht nur von Frontex, sondern auch von der NATO und den Küstenwachen. Dass trotzdem so viele Menschen ertrinken, liegt, so Charles Heller von der Organisation „Watch the Med", an unterlassener Hilfeleistung. Ein Beispiel ist der Tod von 72 Migranten, die im März 2011 vor der libyschen Küste ertranken, obwohl sie längst von der Seeüberwachung erfasst waren und mehrfach Kontakt mit Schiffen und Hubschraubern hatten. „Watch the Med" dokumentiert Menschrechtsverletzungen durch Frontex und andere Grenzschutzbehörden, um damit den Weg für eine Strafverfolgung der Verantwortlichen zu ebnen. Mit Charles Heller (Watch the Med, GB/Tunesien), Sinda Garziz (Bewegung „Article 13", Tunesien), Judith Kopp (Pro Asyl), Tobias Pflüger (Informationsstelle Militarisierung, Tübingen)

Kontext TV

Kontext TV

Kontext TV ist ein unabhängiges Nachrichtenmagazin, das regelmäßig über Internet und nicht-kommerzielle Radio- und TV-Stationen sendet und Hintergrundinformationen zu drängenden Gegenwarts- und Zukunftsthemen.