Leben in der Kommune: Wir teilen alles! | Was macht Geld mit uns? Folge 4

Leben in der Kommune: Wir teilen alles! | Was macht Geld mit uns? Folge 4

Wie ist es in einer Kommune zu leben und sich sein Geld mit allen zu teilen? Ich treffe heute Leute, die genau so leben und ich möchte herausfinden, wie das genau funktioniert und wieso sie sich für das Leben in einer Kommune entschieden haben.

Ben ist einer der Bewohner der Kommune. Insgesamt sind es aktuell vier Erwachsene, zwei Kinder und ein Baby, die gemeinsam auf dem alten Bauernhof leben. Dieser wird aber gerade noch ausgebaut und dann sollen noch viel mehr Mitbewohner in der Kommune leben. Außerdem stehen auf dem Grundstück noch ein paar Bauwägen – vierzehn Erwachsene werden hier wohnen, wenn alles fertig ist.

Und auch dann wollen sich alle weiterhin ihr Geld gemeinsam teilen – hat man da nie Angst zu kurz zu kommen? Ben sieht das ganz entspannt! Jeder darf sich aus der Kasse – in der ein Teil des Geldes der Kommune in Bar liegt – herausnehmen, was er für seinen Alltag so braucht. Und wenn man etwas Größeres anschaffen möchte, wird in der Gruppe darüber gesprochen und geschaut, ob das für alle okay ist. Bis jetzt hat das immer gut geklappt, sagt er! Ihn stört auch nicht, dass manche mehr Geld in die Kommune „einzahlen“ als andere – weil am Ende kommt eben keiner zu kurz und die Gemeinschaft hält super zusammen und ist für jeden eine Bereicherung!

Wenn ihr wissen wollt, wie der Alltag in der Kommune so aussieht und wie Kommunen-Bewohnerin Zora es sich in ihrem kleinen Bauwagen gemütlich gemacht hat, dann schaut meine neue Folge: „Leben in der Kommune: Wir teilen alles!“

Folge 4 der Frage „Was macht Geld mit uns?“
Hier gibt es alle Folgen zur Frage: https://bit.ly/2qG3jno

Das ist Die Frage:

Es gibt diese großen, kniffligen Fragen, auf die es keine einfachen Antworten gibt. Wie komme ich mit dem Tod klar? Was ist so geil an einem Fetisch? Muss ich Angst vor der Psychiatrie haben? Ich suche Antworten auf diese Fragen, Woche für Woche, für euch. Ich gebe mich nicht mit einfachen Antworten zufrieden – ich probiere lieber aus, bohre nach und gehe dahin, wo’s auch mal unangenehm wird. Ich frage keine Experten, ich bin vor allem dabei: in der Psychiatrie, auf der Fetisch-Party, im Rettungshubschrauber. Jeden Dienstag, 13:00 Uhr gibt’s eine neue Folge.

► Folgt mir auch auf Facebook: https://www.facebook.com/DieFrage/

────────────────────────
#diefrage ist ein Programm von #funk. Schaut mal rein:
YouTube: https://youtube.com/funkofficialfunk
Web-App: https://go.funk.netFacebook: https://facebook.com/funk

Impressum: http://go.funk.net/impressumfunk ist ein Gemeinschaftsangebot der Arbeitsgemeinschaft der Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) und des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF).

Die Frage
Die Frage
Es gibt diese großen, kniffligen Fragen, auf die es keine einfachen Antworten gibt. Wie komme ich mit dem Tod klar? Was ist so geil an einem Fetisch? Muss ich Angst vor der Psychiatrie haben? Ich suche Antworten auf diese und viele weitere Fragen, Woche für Woche, für euch. Funk