Künstler und Waffenhändler stellt sich? | Zentrum für politische Schönheit

“Die Künstlergruppe „Zentrum für politische Schönheit“ klagt Waffenfabrikanten an, um die Lieferung von Leopard-Panzern nach Saudi-Arabien zu stoppen. Im Rahmen ihres Konzeptes eines “aggressiven Humanismus” versprechen sie eine Belohnung von 25.000 Euro für jeden, der gerichtsfeste Hinweise auf Steuerhinterziehung, Schwarzarbeit oder sonstige Straftaten der Eigentümer des Panzerproduzenten Krauss-Maffei Wegmann (KMW) gibt. Diese Internetkampagne “25.000-Euro” ist für die einen ein längst fälliger Akt der Aufklärung, für andere ein Aufruf zur Denunziation.”

Künstler und Waffenhändler stellt sich? (Zentrum für politische Schönheit). Alle Informationen: http://www.25000-euro.de Quelle und Text sowie weiteres Interview von hier: http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/web/ZDF.de/aspekte/2942102/23068558/bc4642/Gegenw%C3%A4rtig-keine-Panzer-an-die-Saudis.html
Künstler Waffenhändler Zentrum politische Schönheit

Zentrum für Politische Schönheit (ZPS)

Zentrum für Politische Schönheit (ZPS)

Das ZPS gehört zu den innovativsten Inkubatoren politischer Aktionskunst in Deutschland und steht für eine radikal neue Form des Theaters: Kunst muss weh tun, reizen und Widerstand leisten.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz