Kundenspezifikation: Auf das konkret bestellte Produkt kommt es an | Kanzlei WBS

FavoriteLoadingVideo merken

Kundenspezifikation: Auf das konkret bestellte Produkt kommt es an | Kanzlei WBS

Das Widerrufsrecht für Verbraucher gilt unter anderem nicht, wenn der Kunde Ware bestellt hat, die speziell nach seinen individuellen Wünschen hergestellt wurde. Aber reicht es dafür aus, dass dem Kunden überhaupt die Möglichkeit der Individualisierung angeboten wird? Nein, sagt das AG Dortmund.

Weitere Infos unter: http://www.shopbetreiber-blog.de/2015/05/13/kundenspezifikation-widerrufsrecht/

Rechtsanwalt Christian Solmecke
Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen im Bereich Internetrecht und IT-Recht.. Darüber hinaus ist Solmecke Lehrbeauftragter der FH Köln für Social Media Recht.
_______________________

Weitere Links zum Thema:

Nutzerfragen: https://youtu.be/es81SpRJgEM
Kann Händler Abholung nach Widerruf verbindlich vorgeben? https://youtu.be/jDpO2lxzVso
Darf die Widerrufsfrist auf einen Monat freiwillig verlängert werden? https://youtu.be/azo0ZQLIjxc
_______________________

http://www.facebook.com/die.aufklaerer

Hotline: 0221 / 400 67 550
E-Mail: info@wbs-law.de

Kanzlei WBS

Kanzlei WBS

Hier findst du immer die aktuellste Rechtsprechung aus dem Internetrecht, Berichte über neuste Gesetze, Gesetzesvorhaben und Urteile und Tipps und Rat bei Abmahnungen.