Kontext TV: Fracking bedroht Grundwasser / Unkonventionelle Erdgas-Förderung auch in Europa

Vollständige Sendung: http://www.kontext-tv.de/node/230
Mit Wenonah Hauter, Vorsitzende von Food and Water Watch, Washington DC
Mit einer Technologie namens “Hydraulic Fracturing”, kurz Fracking, pressen Energiekonzerne Erdgas aus dem Untergrund. Dabei wird das Grundwasser mit einem Cocktail von Chemikalien verschmutzt, deren Zusammensetzung die Unternehmen nicht offen legen. Fracking steht auch im Verdacht, Erdbeben auslösen zu können. In Deutschland setzt der Ölkonzern Exxon Mobil in Niedersachen und Nordrhein-Westfalen die höchst umstrittene Technologie bereits ein. Die Nichtregierungsorganisation Food and Water Watch hat jüngst eine umfassende Studie veröffentlicht mit dem Titel: “Fracking. The New Global Water Crisis”. In Marseille hat Kontext TV die Vorsitzende von Food and Water Watch, Wenonah Hauter, gefragt, welche Auswirkungen Fracking auf die Wasserversorgung hat.




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz