KOMMON:JETZT AfD & die soziale Frage mit Sebastian Friedrich + Aktuelles vom System und Widerstand

KOMMON:JETZT AfD & die soziale Frage mit Sebastian Friedrich + Aktuelles vom System und Widerstand

Hier kommt die Nachrichtensendung für alle Engagierten und Weltverbesser*innen: zu Gast in dieser Ausgabe: Sebastian Friedrich. Er ist Journalist und forscht seit langem über die #AfD, die neuen Rechten und die soziale Frage. Wir sprechen mit Sebastian anhand konkreter Erfahrungen aus der Facebook-Gruppe „Fridays gegen Altersarmut“ #FgA über die Strategien der Rechten die unteren Klassen für sich zu gewinnen, und wie wir dagegen vorgehen können.
Weitere Themen dieser Sendung: deutsche Erinnerungskultur und #Russland, der neue #ErdoganMerkelDeal, Polizei erschießt #MariaB in Berlin, Streiks und Ausnahmezustand in #Frankreich.

01:06 Die Afd und die soziale Frage (mit Sebastian Friedrich)
25:34 Deutsche Erinnerungskultur und Russland
38:00 Der neue Erdigan-Merkel-Deal
44:54 Polizei erschieß Maria B. in Berlin
49:23 Streiks und Ausnahmezustand in Frankreich

Links zu Quellen:

Sebastian Friedrich: Die AfD. Analysen – Hintergründe – Kontroversenhttp://www.bertz-fischer.de/product_info.php?products_id=539

Im Vernichtungslager Sobibor ermordeten die Nazis zwischen 1942 und 1943 mehr als 180.000 Menschen. Nun veröffentlichte Originalfotos aus dieser Zeit geben erstmals Einblick in die Welt der Täter:
https://www.tagesschau.de/ausland/sobibor-taeter-fotos-101.html

Andreas von Westphalen: „Hitler: “In die russischen Städte gehen wir nicht hinein, sie müssen vollständig ersterben”:

https://www.heise.de/tp/features/Hitler-In-die-russischen-Staedte-gehen-wir-nicht-hinein-sie-muessen-vollstaendig-ersterben-4288622.html?seite=all

Harald Welzer: „Täter: Wie aus ganz normalen Menschen Massenmörder werden“
https://www.fischerverlage.de/buch/harald_welzer_taeter/9783596167326

Unser Journalismus ist kein Selbstzweck, sondern unser Beitrag zu einer notwendigen Organisierung für eine bessere Zukunft. Für die beste Zukunft, die wir je hatten.

Wenn Ihr mehr Infos bekommen und unsere Fortschritte nicht verpassen wollt, dann unterstützt uns durch TEILEN + LIKEN + ABONNIEREN.

Holt Euch unseren Newsletter und lasst Euch diese Seite im Newsfeed als erstes anzeigen.
Website: https://kommon.jetzt/ Facebook: http://bit.ly/kommonfb
Twitter: http://Twitter.com/kommonjetzt Instagram: https://www.instagram.com/kommon.jetzt Telegram: https://t.me/kommon_jetzt YouTube-Kanal: http://bit.ly/kommonyt
Kontakt: info@kommon.jetzt

Kommon
Komm:on ist ein demokratisch und kollektiv organisiertes Medienprojekt. Unser Journalismus ist parteiisch und aktivistisch. Wir sind politisch, selbst wenn wir über Sport oder Musik berichten und auch dann, wenn wir explizit nicht über Politik sprechen. Wir greifen Themen auf und stellen Blickwinkel vor, die unserer Meinung nach in der bisherigen Medienlandschaft fehlen.