Kolarics Erben | Die Tschuschenkinder von einst (Dokumentation 2009)

In den 1970er Jahren begann das Fernsehen, sich für das Schicksal der Gastarbeiter in Österreich zu interessieren und rückte damit die so genannten Tschuschenkinder ins Bild. Jenen Kindern, die damals mit dürftigen Deutschkenntnissen vor der Kamera saßen, ist der Film “Kolaric’ Erben – Die Tschuschenkinder von einst” von Peter Liska und Meryem Citak gewidmet.

Die Dokumentation ist eine Spurensuche, ein Blick auf den Werdegang von Kindern der ersten Gastarbeitergeneration, ein Blick auf die alltägliche Fremdenfeindlichkeit von einst und heute sowie ein Blick auf die Licht- und Schattenseiten des Gastarbeiterlebens und zeigt anhand eindrucksvoller Beispiele, dass erfolgreiche Integration möglich ist.

Es gibt im ORF keine vergleichbare Produktion, die anhand konkreter Personen das Thema Integration über einen derartig großen Zeitraum nachvollziehbar macht. Dreimal waren die Protagonisten dieses Films mittlerweile vor der Kamera, Anfang der 70er Jahre, 2000 und 2008. Der Film zeigt, dass sozialer Aufstieg trotz schwierigster Startbedingungen möglich ist.

Kolarics Erben | Die Tschuschenkinder von einst (Dokumentation 2009):

Kolarics Erben | Die Tschuschenkinder von einst (Dokumentation 2009)

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz