Klimachaos: Der Kampf gegen Exxon, BP & Co.

Interview mit Bill McKibben, Umweltjournalist und -aktivist, Gründer der Klimabewegung 350.org, Autor von “Das Ende der Natur”, Middlebury, USA.
Während die USA dieses Jahr Hitzerekorde, Dürren und beispiellose Hurrikans wie Sandy erlebten, prognostiziert Bill McKibben bis zum Ende des Jahrhunderts weitere drastische Schäden durch den voranschreitenden Klimawandel. Die Frage sei nur noch, wie groß der Schaden sei. In einem weit verbreiteten Rolling-Stone-Artikel rechnete McKibben zudem vor, dass die fossile Brennstoffindustrie 2800 Gigatonnen Kohlendioxid in Form von Gas, Kohle und Öl in ihren Büchern eingepreist habe und plane sie zu verbrennen. Wenn das geschehe, sei das Ende des Planeten, so wie wir ihn kennen, vorgezeichnet, sagt McKibben. Die globale Klimabewegung 350.org versucht mit einer “Divestment-Kampagne” — wie einst gegen das Apartheidsregime in Südafrika — die Brennstoffindustrie daran zu hindern.




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz