Kinderpornografie-Recherche am Rande der Legalität | ZAPP | NDR

Favorit
Kinderpornografie-Recherche am Rande der Legalität | ZAPP | NDR

***TRIGGER-WARNUNG***
Im Beitrag werden sexualisierte Gewalthandlungen geschildert. Diese können belastend sein.

In Bilderforen für Pädosexuelle werden Alltagsfotos von Kindern geteilt, die zuvor in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram unbedacht hochgeladen wurden. Diese eigentlich harmlosen Bilder werden in den Foren tausendfach geklickt und mit schwer auszuhaltenden, sexualisierenden Kommentaren versehen. Das macht aus den Fotos Kinderpornografie.

Die Öffentlichkeit weiß wenig darüber, wie es in solchen Foren aussieht und was dort mit den Bildern geschieht. Für Journalist*innen birgt eine Recherche zu dem Thema hohe juristische Risiken. Denn sie laufen Gefahr, sich strafbar zu machen. Viele von ihnen verlassen sich deshalb lieber auf Informationen von Ermittlungsbehörden. Doch so entsteht ein Problem: Die Angaben von Polizei und Justiz können nicht durch unabhängige Recherchen der Presse kontrolliert werden. Eine großangelegte Datenrecherche von NDR-Journalist*innen zeigt erstmals auf, was in Deutschland für Redaktionen möglich ist – und wo die Grenzen liegen.

00:00 Bilderforen für Pädosexuelle
01:18 Was dürfen Journalist*innen?
02:23 Interview mit Richter Ulf Buermeyer
03:44 Eine risikoreiche Recherche
04:38 Geklaute Alltagsfotos von Kindern
08:07 Wie reagieren Betroffene?
09:55 Fazit

https://www.ndr.de/zapp




, , ,
«
»