Kill-Team in Afghanistan | Weitere US-Kriegsverbrechen aufgeflogen?

Der US-Soldat Jeremy Morlock hat sich vor einem Militärgericht im Bundesstaat Washington schuldig bekannt, drei unbewaffnete Zivilisten in Afghanistan getötet zu haben. Das berichten übereinstimmend US-Medien.

Nicht die Soldaten gehören vor Gericht, sondern die – die Kriege befehlen! Der Soldat ist nur ein Instrument – wenn der Chirurg versagt, wird auch nicht das Skalpell bestraft.

Der Schritt war erwartet worden, weil sich der 22-Jährige vor Prozessbeginn dazu bereiterklärt hatte, gegen vier Soldaten seiner Einheit auszusagen. Unter ihnen ist auch der mutmaßliche Anstifter zu den Taten, Feldwebel Calvin Gibbs. Auch er ist des Mordes angeklagt, sein Prozess soll aber erst später beginnen.

Die fünf Infanteristen sollen im Frühjahr 2010 in Afghanistan unschuldige Zivilisten gejagt und ermordet haben. Laut Anklage töteten sie unbewaffnete Zivilisten mit Gewehren und Granaten, obwohl diese keinerlei Bedrohung darstellten. Anschließend sollen sie den Opfern Körperteile abgeschnitten haben, um sie als Trophäen mitzunehmen – unter anderem Fingerknochen. Wie viele Zivilisten von der Gruppe getötet wurden, ist bislang unklar.

Veröffentlichung der Fotos für das Verhalten der Soldaten entschuldigt. Die Handlungen auf den Bildern seien “widerwärtig für uns als Menschen.” Sie stünden im Widerspruch zu den Standards und Werten der US-Streitkräfte. In einer Erklärung entschuldigte sich das Militär “für das Leid, dass diese Fotos auslösen.”

Quelle: Kill-Team in Afghanistan | Weitere US-Kriegsverbrechen aufgeflogen?
http://www.tagesschau.de/ausland/militaerskandalafghanistan102.html

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz