KenFM über: Endstation. Alles Aussteigen

Endstation. Alles aussteigen.

Yanis Varoufakis, der frisch gebackene griechische Finanzminister, war Gast der Bundesrepublik Deutschland. Noch bevor er eintraf, hatte der größte Teil der deutschen Medien für ein Klima gesorgt, das alles andere als gastfreundlich war.

Ganz vorne mit dabei: Die BILD, die mit ihrer Kampagne „Keine weiteren Milliarden für die gierigen Griechen“ wie nicht anders zu erwarten den Club der Hetzer anführte.

Für diese Berichterstattung im Vorfeld gab und gibt es einen Grund. Griechenland ist nicht nur Pleite, in Griechenland versickerten nicht nur Milliardensummen aus Deutschland, Griechenland arbeitet bis heute auch defizitär.

Es wurde nun, nachdem es in die Eurozone gelockt wurde, und obwohl die Kreditgeber von der chronischen Korruption im Staat wussten, in der Krise kaputtgespart. Resultat:

Griechenland wird seine Schulden nie wieder zurückzahlen können! Auch wenn Schäuble & Co. das immer wieder predigen. Zur Zeit läuft es eher wie bei jedem Konkurs. Die, die am meisten zu verlieren haben, versuchen zuerst, sich zu holen, was noch zu holen ist, bevor der Patient Griechenland endgültig tot ist.

Wer chronisch rote Zahlen produziert, ist abhängig. Er muss Dinge tun, die er eigentlich nicht tun möchte. Er ist erpressbar. An Griechenlands „Erpress-Bar“ herrscht für die „Einkäufer“ längst Top-Stimmung. Sie ist landschaftlich schön gelegen, und das „Investitionsklima“ zeigt hier ein Dauerhoch.

Alle Quellen:

http://www.bild.de/politik/inland/griechenland-krise/diese-deutschen-sagen-nein-zu-neuen-milliarden-39931320.bild.html

http://www.deutschlandfunk.de/tafelsilber-zum-schleuderpreis.724.de.html?dram:article_id=227606

http://www.fr-online.de/wirtschaft/maechtige-konzerne-147-unternehmen-kontrollieren-die-welt,1472780,11055250.html

http://homment.com/atlantikbruecke

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Als-die-BRD-entschuldet-wurde-article4617686.html

http://www.zeit.de/wirtschaft/2012-10/griechenland-oel

http://www.nachdenkseiten.de/wp-print.php?p=17651

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/griechenland/griechenland-kann-iwf-kreditrate-trotz-pleite-ueberweisen-13486226.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/historischer-deal-mitterrand-forderte-euro-als-gegenleistung-fuer-die-einheit-a-719608.html

https://www.youtube.com/watch?v=oaL5wCY99l8

http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/enorme-risiken-fuer-deutschland-draghi-druckt-noch-mehr-geld-als-zuvor-die-amerikaner_H1057903008_76873/

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/europa-mit-eurobonds-in-die-schuldenunion-11760311.html

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/lehman-insolvenz-banker-helft-euch-selbst-12563883.html

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/medienkrise-nie-zuvor-gab-es-so-viele-entlassungen-in-der-presse-a-870402.html

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/schweiz-nationalbank-hebt-euro-mindestkurs-des-franken-auf-a-1013091.html

http://www.facebook.com/KenFM.de

http://kenfm.de/unterstutze-kenfm

KenFM.de

KenFM.de

KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt, um das klassische Sendegebiet eines UKW Radios auf den ganzen deutschsprachigen Raum auszudehnen. Darüber hinaus agiert KenFM zunehmend im internationalen Rahmen: Unsere Beiträge werden bereits in verschiedene Sprachen übersetzt, englischsprachige Interviews finden in der Rubrik „KenFM-International“ ihren Platz. KenFM ist userfinanziert und somit auf die finanzielle Unterstützung der Community angewiesen. Wir verstehen KenFM daher auch nicht als unser Portal, sondern als das all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht embeddeter Journalismus aus Berlin. Finanziert durch den User! https://kenfm.de/unterstutze-kenfm
Loading+ Video in die Merkliste



    • Kommentare zum Video

      avatar
      5000
        Subscribe  
      Benachrichtigung