KenFM über: Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.

Massenmedien wurden nicht erfunden, um die Massen zu informieren; Massenmedien wurden installiert, um Massen zu kontrollieren.

Das funktioniert recht simpel. Vor allem in Gesellschaften, in denen Selbstverwirklichung als zentrales Ziel verkauft wird. Als verordnetes Ziel, das jeder Einzelne gefälligst zu erreichen hat.

Selbstverwirklichung, wie sie unsere Gesellschaft permanent propagiert, ist im Kern aber nichts anderes als Egoismus in Reinkultur.

Das fängt schon vor dem Kindergarten an und geht bis zu Bahre. Wo man hinkommt, wartet irgendein genormter „Eignungstest” auf das Individuum. Jeder dieser Tests stresst. Und das soll er auch.

In all diesen „Prüfungen” geht es nur am Rande darum, ob Mann/Frau für Job X, Y oder Z auch qualifiziert genug ist. Es geht um das Aufrechterhalten einer Ellbogengesellschaft, in der der ab Werk emphatische Mensch bereit ist, seine Ellenbogen so weit einzusetzen, bis die „Konkurrenz” auf der Strecke bleibt.

Nur wer aus Partnern Konkurrenten macht, wird final auch über Leichen gehen. Für das Unternehmen. Darum geht es. Immer.

Die Bereitschaft eines freien Menschen, sich permanent testen zu lassen, sagt sehr viel über sein Selbstwertgefühl.
Wer sich ohne Murren durch irgendeine Form von Obrigkeit „vermessen” lässt, der ist abhängig vom Urteil Dritter wie ein Junkie von Heroin.

Nur so sind Herrschaftssysteme überhaupt möglich. Menschen müssen in diesen Systemen vor allem funktionieren. Zuckerbrot und Peitsche.

In unserer Gesellschaft geht es nie um friedliche Co-Existenz, Zusammenarbeit oder Teamdenken. Es geht permanent um das Akzeptieren einer Hierarchie. Einer Hierarchie, die ausschließlich in Oben und Unten unterscheidet, und die als Haupt-Output Gefügigkeit produziert.

Die Karriereleiter als Aufenthaltsort wider Willen. Als Gradmesser für menschlichen „Wert” schlechthin.

Wer es wagen sollte, auf einer Sprosse stehend tatsächlich authentische menschliche Züge zu zeigen und einem ins Wanken geratenen Kollegen die Hand reicht, gerät in Gefahr, abzustürzen.

Hurra. Nur Schweine machen Scheine! Aber der Schein trügt, denn nur wer in der global aGIERenden Ausbeutungsmaschine bedingungslos funktioniert, hat auch einen strategischen Wert.
Schon gesundheitliches Angeschlagensein, wozu auch schwanger werden zählt, bedeutet mittelfristig, „entsorgt” zu werden.

Um uns alle immer schön auf Linie zu halten – Konsum, vor allem Geltungskonsum (http://de.wikipedia.org/wiki/Geltungskonsum), ist dabei ein wesentlicher Baustein – ist es nötig, die Gesellschaft als ganzes medial zu bedampfen. Gehirnwäsche. Schleudergang. 24 Stunden am Tag.

Es geht darum, die Oberhoheit über das zu behalten, was man die öffentliche Meinung nennt. Die öffentliche Meinung ist in Wahrheit aber nur die VERÖFFENTLICHTE Meinung.

Und wer veröffentlichte bisher? Lange die Kirche, dann der Staat, oder besser die, die diesen Staat und seine Vertreter stellen.

Heute haben wir es global mit Massenmedienkonzernen zu tun. Sie werden am Ende des Tages von den selben Personen kontrolliert, die auch die Wirtschaft kontrollieren.

147 Firmen.
http://www.fr-online.de/wirtschaft/maechtige-konzerne-147-unternehmen-kontrollieren-die-welt,1472780,11055250.html

85 Personen.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/weltwirtschaftsforum/arm-und-reich-studie-85-reiche-besitzen-so-viel-wie-arme-haelfte-der-welt-12762123.html

Unabhängige Presse gibt es heute höchstens noch sporadisch und im Internet. Das aber ist gefährlich, denn aus jedem Solisten hier kann eine Bewegung werden.

Der Staat, und das ist sein Problem, das auch hinter der NSA-Affäre steckt, hat sein Informationsmonopol verloren und will es wiederhaben. Marshall McLuhan hat all das voraus gesagt. In Sachbüchern.
http://www.marshallmcluhan.com/

Kafka benannte z.B im Roman „DER PROZESS” die Tools des Staates, um die Kontrolle über seine Bürger gar nicht erst zu verlieren, oder wenn nötig, zurückzugewinnen. Bürokratie.

Das systematische Erfassen jedes Einzelnen, um ihn bei Bedarf jederzeit aus der Masse isolieren und eliminieren zu können.
http://diepaideia.blogspot.de/2013/07/franz-kafka-und-die-burokratische.html

(…)

Das Manuskript in voller Länge auf http://kenfm.de/blog/2014/02/18/der-kopf-ist-rund

Startseite


https://www.facebook.com/KenFM.de
http://kenfm.de/unterstutze-kenfm

KenFM.de

KenFM.de

KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt, um das klassische Sendegebiet eines UKW Radios auf den ganzen deutschsprachigen Raum auszudehnen. Darüber hinaus agiert KenFM zunehmend im internationalen Rahmen: Unsere Beiträge werden bereits in verschiedene Sprachen übersetzt, englischsprachige Interviews finden in der Rubrik „KenFM-International“ ihren Platz. KenFM ist userfinanziert und somit auf die finanzielle Unterstützung der Community angewiesen. Wir verstehen KenFM daher auch nicht als unser Portal, sondern als das all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht embeddeter Journalismus aus Berlin. Finanziert durch den User! https://kenfm.de/unterstutze-kenfm