KenFM über: Moral-Delay

FavoriteLoadingVideo merken

KenFM über: Moral-Delay

Moral-Delay.

Hofberichterstatter mit Presseausweis und Menschenrechtsorganisationen, die nicht Crowdfunding-finanziert sind, haben zunehmend ein Problem.

Wenn alle Welt lange erkannt hat, wer ein Schwerverbrecher ist und warum, müssen sie immer noch um den heißen Brei herum formulieren, oder aber befinden sich bis zu einem finalen Urteil in der Findungsphase.

Kommen wir gleich zum Punkt.

KenFM als völlig unabhängiges Presseportal, finanziert durch die Hörer und Zuschauer, normale Bürger, und nur diesen verpflichtet, nannte schon vor sehr langer Zeit den Friedensnobelpreisträger Barack Obama einen Massenmörder.

Wer als Menschenrechtsorganisation, erst in der zweiten und letzten Amtszeit Obamas feststellt, dass dieser sich jeden Dienstag die sogenannte Kill-List zukommen lässt, um dann per Unterschrift zu entscheiden, wer durch einen Drohnenangriff ermordet werden soll, bei dem muss ein Moral-Delay diagnostiziert werden.

Obama ist ein Friedhofsnobelpreisträger und gehört als Kriegsverbrecher nach Den Haag. Dass wir das nicht wirklich erleben werden, ist klar, obwohl die USA seit Jahrzehnten internationales Recht, vor allem das Völkerrecht, mit Füßen treten. Sie entscheiden willkürlich, welchen Staat sie mit einem illegalen Angriffskrieg platt machen, und welche Formen von Kriegsverbrechen sie dort dann im ganz großen Stil begehen.

Wie wird der Drohnentod von Person X in Land Y im Weißen Haus beschlossen? Nun, US-Militärs stützen sich auf abgefangene Gespräche, Mails und SMS, die die US-Geheimdienste zur Verfügung stellen, und treffen dann die Entscheidung, ob die illegal abgehörte Person nicht als Feind der USA eingestuft werden muss, oder eben doch.

Im Zweifel GEGEN den Angeklagten.

Warum haben so wenige Journalisten in Deutschland die Courage das auszusprechen was sie sehen? Vielleicht weil Courage eine Wort aus dem Französischen ist? Maybe !

Quellen:

http://www.sueddeutsche.de/politik/us-drohnenkrieg-toetung-nach-gusto-1.1535399-2

http://www.mediashop.at/typolight/index.php/buecher/items/peter-strutynski-40hg41—toeten-per-fernbedienung

http://www.amnesty.de/2013/10/22/amnesty-usa-verletzen-voelkerrecht-bei-drohneneinsatz-pakistan

http://www.stern.de/politik/ausland/us-senatsbericht-zu-abu-ghraib-rumsfeld-traegt-mitschuld-an-folter-648718.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/waterboarding-cia-folterte-top-terrorist-scheich-mohammed-fast-200-mal-a-619868.html

http://www.ippnw.de/startseite/artikel/7f662ac162/uranmunition-verseucht-den-irak-noch.html

http://www.zeit.de/news/2013-10/22/d-usa-pakistan-menschenrechte-streitkraefte-amnesty-us-drohnenangriffe-in-pakistan-verstossen-gegen-voelkerrecht-22060208

http://www.heise.de/newsticker/meldung/eBay-Gruender-gruendet-Medienprojekt-mit-Snowden-Reporter-Greenwald-1980888.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Daniel_Ellsberg

http://www.marshallmcluhan.com/

Spiegel Tv Journalist steigt aus !

KenFM Tip:

Massenmörder appelliert an Weltgemeinschaft. Ein „KenFM über”, das diese Realität ausführlich beschreibt. Schonungslos, da NICHT embedded.

KenFM über: Massenmörder appelliert an Weltgemeinschaft

KenFM.de

KenFM.de

KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt, um das klassische Sendegebiet eines UKW Radios auf den ganzen deutschsprachigen Raum auszudehnen. Darüber hinaus agiert KenFM zunehmend im internationalen Rahmen: Unsere Beiträge werden bereits in verschiedene Sprachen übersetzt, englischsprachige Interviews finden in der Rubrik „KenFM-International“ ihren Platz. KenFM ist userfinanziert und somit auf die finanzielle Unterstützung der Community angewiesen. Wir verstehen KenFM daher auch nicht als unser Portal, sondern als das all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht embeddeter Journalismus aus Berlin. Finanziert durch den User! https://kenfm.de/unterstutze-kenfm
KenFM.de

KenFM.de

KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt, um das klassische Sendegebiet eines UKW Radios auf den ganzen deutschsprachigen Raum auszudehnen. Darüber hinaus agiert KenFM zunehmend im internationalen Rahmen: Unsere Beiträge werden bereits in verschiedene Sprachen übersetzt, englischsprachige Interviews finden in der Rubrik „KenFM-International“ ihren Platz. KenFM ist userfinanziert und somit auf die finanzielle Unterstützung der Community angewiesen. Wir verstehen KenFM daher auch nicht als unser Portal, sondern als das all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht embeddeter Journalismus aus Berlin. Finanziert durch den User! https://kenfm.de/unterstutze-kenfm