KenFM über: Internationalen Errorismus

Internationaler Errrorismus.

Wann gilt ein Gewaltverbrechen als Terroranschlag?

Seit dem 11. September 2001 immer dann, wenn dem möglichen Täter nachgewiesen werden kann, dass er den Koran kennt. Oder wenn er Leute kennt, die den Koran kennen. Oder wenn er einen Bart trägt. Oder, seit Boston, wenn er keinen Bart trägt.

Außerdem gilt ein Gewaltverbrechen mit „islamistischem Hintergrund” immer dann als möglich, wenn es benötigt wird, um was auch immer durchzusetzten. In der Regel schärfere Gesetze, die der allgemeinen Sicherheit dienen und dann „vorübergehend” installiert werden. Müssen.

Wo „vorübergehend” drauf steht, ist seit dem 11. September 2001 immer „endgültig” drin.

Kann sich irgendjemand an ein „Sicherheitspaket” erinnern, dass nach dem 11. September 2001, vorübergehend verabschiedet, und mit 9/11 begründet wurde, das dann seit seinem in Kraft treten wieder verschwand?

Was ist Errorrismus? Errorrismus ist Terrorrismus, nur ohne T. Dieses T wird für heute vor allem für das Wort Täuschung benötigt. T-äglich.

http://kenfm.de/unterstutze-kenfm/
https://www.facebook.com/KenFM.de

Startseite

Quellen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/anschlaege-von-boston-zeigen-neue-art-von-terroristen-a-895674.html

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/nsu-schredder-affaere-berlins-oberste-verfassungsschuetzerin-wirft-hin-a-867203.html

http://www.sueddeutsche.de/politik/islamistische-bluttat-in-london-soldatenmord-schockiert-grossbritannien-1.1678736

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/grossbritannien-cameron-beruft-nach-attentat-in-london-krisenstab-ein-12191692.html

http://www.n-tv.de/politik/FBI-toetet-Freund-von-Tamerlan-Zarnajew-article10688931.html

http://www.schauspielfrankfurt.de/spielplan/stuecke.php?SID=1000101&art=mobile

http://www.spiegel.de/politik/ausland/drohnen-projekt-de-maiziere-droht-neuer-aerger-wegen-nato-pleite-a-901120.html

KenFM.de

KenFM.de

KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt, um das klassische Sendegebiet eines UKW Radios auf den ganzen deutschsprachigen Raum auszudehnen. Darüber hinaus agiert KenFM zunehmend im internationalen Rahmen: Unsere Beiträge werden bereits in verschiedene Sprachen übersetzt, englischsprachige Interviews finden in der Rubrik „KenFM-International“ ihren Platz. KenFM ist userfinanziert und somit auf die finanzielle Unterstützung der Community angewiesen. Wir verstehen KenFM daher auch nicht als unser Portal, sondern als das all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht embeddeter Journalismus aus Berlin. Finanziert durch den User! https://kenfm.de/unterstutze-kenfm