KenFM im Gespräch mit Moshe Zuckermann über: Wahl in Israel

FavoriteLoadingVideo merken
KenFM am Telefon: Moshe Zuckermann über die Wahl 2013 in Israel

http://www.kenfm.de/wordpress/2013/01/23/wahl-israel

Überraschung in Israel: Benjamin Netanjahu bleibt zwar wie erwartet stärkster Mann, verliert aber deutlich an Rückhalt in der Bevölkerung. Der Rechtsblock erreicht nach aktuellen Hochrechnungen zusammen 62 der 120 Mandate, davon 31 für Netanjahus Likud-Partei, der Mitte-/Linksblock 58. Die neugegründete bürgerliche Partei Yesh Atid („Es gibt eine Zukunft”) erzielt unerwartet 18 Mandate und stellt damit die zweitgrößte Fraktion, während die Siedlerpartei haBajit haJehudi („Das jüdische Zuhause”) von Naftali Bennet, früheren Büroleiter von Netanjahu, mit zwölf Mandaten schwächer als erwartet abschneidet. Die an der bisherigen Regierung beteiligte Arbeitspartei kommt auf 17 Mandate. (Stand: 22.1., 22:30)
Über die „Konkurrenz” für Netanjahu kann im Moment nur eins gesagt werden: Sie wird dem bisherigen Regierungschef, der die Wahl als „größter Verlierer” gewinnt, das zukünftige Regieren schwerer machen.
Über die vorläufigen Ergebnisse der Wahl und die Themen des vorangegangenen Wahlkampfs sprechen wir mit dem Soziologen und Professor für Geschichte und Philosophie an der Universität Tel Aviv, Moshe Zuckermann.

http://www.kenfm.de
http://www.facebook.com/KenFM.de
http://www.twitter.com/kenfmberlin

http://www.spiegel.de/politik/ausland/israel-erste-ergebnisse-der-parlamentswahl-in-israel-a-879103.html
http://www.focus.de/tagesthema/wahlen-israel-wahl-netanjahu-trotz-verlusten-behauptet_aid_903646.html
http://www.tagesspiegel.de/politik/wahl-in-israel-netanjahu-buendnis-geschwaecht-aber-vorn/7672422.html

http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/564790/Verschenkte-Stimmen
http://www.taz.de/Debatte-Wahl-in-Israel/!109032/
http://www.spiegel.de/politik/ausland/naftali-bennett-ein-multi-millionaer-macht-netanjahu-konkurrenz-a-876211.html
http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-01/obama-netanjahu-beziehung
http://www.sueddeutsche.de/politik/abstimmung-ueber-beobachterstatus-deutschland-enthaelt-sich-bei-palaestina-entscheidung-1.1536464
http://www.sueddeutsche.de/politik/besuch-des-israelischen-premiers-in-berlin-uneinigkeit-unter-freunden-1.1543197
http://www.spiegel.de/politik/ausland/palaestinenserchef-vor-der-uno-abbas-appelliert-an-das-gewissen-der-welt-a-788134.html
http://www.sueddeutsche.de/politik/un-generalversammlung-im-schatten-der-bomben-rede-von-netanjahu-1.1482333

http://de.wikipedia.org/wiki/Moshe_Zuckermann
http://www.jungewelt.de/2012/11-19/023.php

http://www.amazon.de/Antisemit-Vorwurf-als-Herrschaftsinstrument/dp/3853713181/ref=sr_1_fkmr1_2?ie=UTF8&qid=1358894682&sr=8-2-fkmr1
http://www.amazon.de/Wider-den-Zeitgeist-Nahostkonflikt-Antisemitismus/dp/394228135X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1358894707&sr=1-1

http://de.wikipedia.org/wiki/Israel
http://de.wikipedia.org/wiki/Balfour-Deklaration
http://de.wikipedia.org/wiki/Intifada
http://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Gegossenes_Blei
http://de.wikipedia.org/wiki/Gazastreifen
http://de.wikipedia.org/wiki/Nahostkonflikt
http://de.wikipedia.org/wiki/Goldstone-Bericht

KenFM.de

KenFM.de

KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt, um das klassische Sendegebiet eines UKW Radios auf den ganzen deutschsprachigen Raum auszudehnen. Darüber hinaus agiert KenFM zunehmend im internationalen Rahmen: Unsere Beiträge werden bereits in verschiedene Sprachen übersetzt, englischsprachige Interviews finden in der Rubrik „KenFM-International“ ihren Platz. KenFM ist userfinanziert und somit auf die finanzielle Unterstützung der Community angewiesen. Wir verstehen KenFM daher auch nicht als unser Portal, sondern als das all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht embeddeter Journalismus aus Berlin. Finanziert durch den User! https://kenfm.de/unterstutze-kenfm



  • KenFM.de

    KenFM.de

    KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt, um das klassische Sendegebiet eines UKW Radios auf den ganzen deutschsprachigen Raum auszudehnen. Darüber hinaus agiert KenFM zunehmend im internationalen Rahmen: Unsere Beiträge werden bereits in verschiedene Sprachen übersetzt, englischsprachige Interviews finden in der Rubrik „KenFM-International“ ihren Platz. KenFM ist userfinanziert und somit auf die finanzielle Unterstützung der Community angewiesen. Wir verstehen KenFM daher auch nicht als unser Portal, sondern als das all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht embeddeter Journalismus aus Berlin. Finanziert durch den User! https://kenfm.de/unterstutze-kenfm