KenFM im Gespräch mit: Daniel Harrich (“Netzwerk des Todes”)

KenFM im Gespräch mit: Daniel Harrich ("Netzwerk des Todes")

Heute (15.5.2018) ist am Landgericht Stuttgart Prozessauftakt gegen sechs ehemalige Mitarbeiter der Rüstungsfirma Heckler & Koch. Ihnen werden Verstöße gegen das Waffenkontrollgesetz vorgeworfen. Passend zu dieser Meldung veröffentlicht KenFM das Interview-Gespräch mit dem Regisseur, Filmemacher und Buchautor Daniel Harrich.

Daniel Harrich ist vor allem eines: investigativer Journalist. Als solcher bewegt er sich gewissermaßen wie ein Zollbeamter in der Grauzone zwischen Legalität und Illegalität. Sein aktuelles Buch “Netzwerk des Todes” stellt dabei das Schichtprotokoll seiner Nachforschungen in den Kreisen der deutschen Rüstungsindustrie dar.

In dem 90-minütigem Gespräch gehen wir der Frage nach wie der Waffenexport von der deutschen Politik ausgestaltet wird und wie es sein kann, dass deutsche Waffen immer wieder dorthin gelangen, wo sie offiziell nie landen sollten: in den Händen verbrecherischer Regime oder paramilitärischer Kriegsparteien verschiedenster Couleur. Welche Konsequenzen werden aus Korruption und fragwürdigen Waffenlieferungen von der Politik gezogen? Und wie lässt sich die Spirale des illegalen Waffenhandels durchbrechen, die am Ende Opfer und Täter gleichermaßen produziert?

Inhaltsübersicht

00:00:25 Daniel Harrich – Investigativer Journalismus aus Leidenschaft

00:10:07 Das Prozedere des Waffenexportes

00:28:19 Die Reaktion von Waffenproduzenten und Politiker auf Missbrauchsfälle

00:47:19 Staat, Korruption und der Impact des Journalistenberufes

01:06:21 Waffenhandel – Opfer, Täter und Täter die Opfer sind

01:17:52 Die Idee hinter dem Buch und gefährliche Situationen im Entstehungsprozess

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

https://www.kenfm.de
https://www.facebook.com/KenFM.de
https://www.vk.com/kenfm
https://www.twitter.com/TeamKenFM
httpv://www.youtube.com/watch?v=KenFM

KenFM.de

KenFM.de

KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt, um das klassische Sendegebiet eines UKW Radios auf den ganzen deutschsprachigen Raum auszudehnen. Darüber hinaus agiert KenFM zunehmend im internationalen Rahmen: Unsere Beiträge werden bereits in verschiedene Sprachen übersetzt, englischsprachige Interviews finden in der Rubrik „KenFM-International“ ihren Platz. KenFM ist userfinanziert und somit auf die finanzielle Unterstützung der Community angewiesen. Wir verstehen KenFM daher auch nicht als unser Portal, sondern als das all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht embeddeter Journalismus aus Berlin. Finanziert durch den User! https://kenfm.de/unterstutze-kenfm