KenFM im Gespräch mit: Daniel Ebner (Der Urzeit-Code)

Jahrhunderte träumte der Mensch davon, fliegen zu können. Dank aufwendiger Maschinen gelang ihm dieser Wunsch vor etwas über einem Jahrhundert.

Was jedoch ist mit Zeitreisen?
Diese sind, so wie man sie aus unzähligen Kinofilmen kennt, aktuell nicht möglich. In der Genforschung jedoch sind sie immerhin in eine Richtung möglich. In die Vergangenheit.
Die Evolution besitzt ein Gedächtnis, aus dem man ihre Vergangenheit abrufen und in die Gegenwart holen kann.
Was unglaublich klingt, ist die natürliche Form der Gentechnik.

Auch degeneriertes Erbgut kann sich wieder an seine ursprünglichen Fähigkeiten „erinnern”. Pflanzen und Tiere waren in der Vergangenheit deutlich resistenter und fruchtbarer und kamen ohne die Hilfen der Chemie aus. Dieser Ur-Zustand ist in einem elektrischen Magnetfeld wieder herstellbar!

KenFM sprach mir Daniel Ebner, der sich seit Jahrzehnten mit dieser Form der Bio-Genetik beschäftigt und sie erforscht. Er kann Ergebnisse vorweisen, die eine wissenschaftliche Sensation sind und bekannt sein sollten. Dass dem nicht so ist, hat mit den Saatgut- und Chemie-Multis zu tun. Sie verdienen mit GMO und Pestizid-Lizenzen Milliarden und haben kein Interesse an Ebners Forschungsergebnissen.

Fakt ist: Ebners Wissen ist den Konzernen ein Dorn im Auge. Es zu publizieren und zur Anwendung zu bringen, ist daher seit Jahren nur in Nischen möglich.
KenFM will das Thema Bio-Genetik endlich einer sehr breiten Öffentlichkeit näher bringen. Die Zukunft z.B. der Landwirtschaft liegt in der Vergangenheit. Lizenzfrei!

Startseite


http://www.facebook.com/KenFM.de

http://kenfm.de/unterstutze-kenfm

KenFM.de

KenFM.de

KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt, um das klassische Sendegebiet eines UKW Radios auf den ganzen deutschsprachigen Raum auszudehnen. Darüber hinaus agiert KenFM zunehmend im internationalen Rahmen: Unsere Beiträge werden bereits in verschiedene Sprachen übersetzt, englischsprachige Interviews finden in der Rubrik „KenFM-International“ ihren Platz. KenFM ist userfinanziert und somit auf die finanzielle Unterstützung der Community angewiesen. Wir verstehen KenFM daher auch nicht als unser Portal, sondern als das all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht embeddeter Journalismus aus Berlin. Finanziert durch den User! https://kenfm.de/unterstutze-kenfm



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz