KenFM Im Gespräch mit Christoph Hörstel über: Die 5&1 Atomgespräche in Kasachstan

KenFM am Telefon: Christoph Hörstel über die 5&1-Atomgespräche in Kasachstan

Die „Atomgespräche” mit dem Iran gehen in die Xte Runde. Treffpunkt ist im Moment Kasachstan. Die Teilnehmer 5&1. Die 1 steht für Deutschland.
Was wird konkret besprochen und wie lautet der Status quo ? Darüber findet man in der Presse wenig. Gar nichts findet man über die “Geschichte des Exports” von Atomtechnik in den Orient. Ohne die vorsätzliche und massive Hilfe der CIA in den 70gern, über Pakistan, gäbe es überhaupt kein „Atomproblem” in der Region. Das falsche Spiel des Westens, ist ein Spiel mit dem Weltfrieden. Dieses Spiel könnte Washington schon bald aus dem Ruder laufen.
Ein Blick zurück und ein Blick nach vorn, in die zähen Versuche der aktuellen Atommächte, den Kreis der Bombenbesitzer möglichst exklusiv zu halten. Um jeden Preis.

http://www.kenfm.de/
https://twitter.com/kenfmberlin
http://www.facebook.com/KenFM.de

Quellen:

http://www.rp-online.de/politik/ausland/atomgespraeche-mit-iran-gehen-weiter-1.3220864

http://www.amazon.de/Deception-Pakistan-Nuclear-Weapons-Conspiracy/dp/1843545330/ref=wl_it_dp_o_pC_nS_nC?ie=UTF8&colid=1OVB20ZPJI8S&coliid=I3ES6OPR8G8RDC

http://www.amazon.de/Brandherd-Pakistan-Terrorkrieg-Deutschland-kommt/dp/3897068419/ref=sr_1_cc_1?s=aps&ie=UTF8&qid=1362096017&sr=1-1-catcorr

http://de.wikipedia.org/wiki/Abdul_Kadir_Khan
http://www.spiegel.de/politik/ausland/pakistans-atombombe-vielleicht-sind-wir-naiv-idioten-sind-wir-nicht-a-770498.html

KenFM.de

KenFM.de

KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt, um das klassische Sendegebiet eines UKW Radios auf den ganzen deutschsprachigen Raum auszudehnen. Darüber hinaus agiert KenFM zunehmend im internationalen Rahmen: Unsere Beiträge werden bereits in verschiedene Sprachen übersetzt, englischsprachige Interviews finden in der Rubrik „KenFM-International“ ihren Platz. KenFM ist userfinanziert und somit auf die finanzielle Unterstützung der Community angewiesen. Wir verstehen KenFM daher auch nicht als unser Portal, sondern als das all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht embeddeter Journalismus aus Berlin. Finanziert durch den User! https://kenfm.de/unterstutze-kenfm