KenFM im Gespräch mit Christoph Hörstel über: Russische Waffenlieferungen an Syrien (22.5.2013)

Der Krieg in Syrien findet kein Ende. Baschar al-Assad sitzt fester im Sattel, als von den NATO-Staaten und der angeschlossenen Systempresse prophezeit. Die jüngsten Anschläge in der Türkei, die man versucht hat, den Syrern in die Schuhe zu schieben, die Luftangriffe Israels, und selbst der unterstellte Einsatz von Giftgas haben Syrien nicht dazu bewegt, in einen offensiven Krieg einzutreten, der die eigenen Soldaten über die syrische Grenze treibt.

Diese Igel-Mentalität scheint aufzugehen. Während man dem Iran bisher unterstellt hat, Assad mit Waffen und Soldaten zu unterstützen, was der Iran weder bestätigte noch dementierte, beliefert jetzt Russland, von Anfang an Verbündeter Assads, sogar ganz offiziell schweres Gerät nach Damaskus, zum Beispiel Kurzstreckenraketen mit einer Reichweite von 300 Kilometern, die jederzeit auch Tel Aviv erreichen könnten.

Was bedeutet dieses Aufstocken der Kräfte für die gesamte Region, welche Auswirkungen hat ein nicht stattfindender Sturz Baschar al-Assads für Israel, die Türkei, aber auch die Regierung im Iran, die unmittelbar vor den Präsidentschaftswahlen steht? Fest steht schon heute: Die Zermürbungstaktik der NATO und seiner Partner in der Region ist nicht aufgegangen, ganz im Gegenteil. Das Militärbündnis hat ein weiteres Mal sein Gesicht verloren. Damaskus könnte zum Boomerang vor allem für die Interessen der USA werden.

Krisenherd Syrien – eine ausführliche Analyse des Status Quo mit Christoph Hörstel, Journalist, Experte für den Nahen und Mittleren Osten und Regierungsberater.

Quellen:

http://www.jungewelt.de/2013/05-25/038.php

http://www.jungewelt.de/2013/05-21/050.php

http://www.wn.de/Welt/Politik/Politik-Syrische-Rebellen-kaempfen-um-Al-Kusair

http://blogs.jpost.com/content/graphic-first-we-take-damascus

http://www.fr-online.de/aegypten-syrien-revolution/syrien-hisbollah-tritt-in-buergerkrieg-ein,7151782,22815542.html

http://www.nzz.ch/aktuell/international/schlechte-vorzeichen-fuer-syrien-konferenz-1.18082019

http://derstandard.at/1363239250931/CIA-bereitet-moegliche-Drohnenangriffe-auf-Djihadisten-in-Syrien-vor

http://www.taz.de/!113363/

http://derstandard.at/1363705849436/CIA-versorgt-syrische-Rebellen-mit-ihren-Erkenntnissen

http://www.jungewelt.de/2013/05-24/058.php

http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-liefert-moderne-anti-schiff-rakete-jachont-nach-syrien-a-900419.html

http://de.ria.ru/politics/20130522/266165130.html

http://www.stern.de/politik/ausland/buergerkrieg-in-syrien-raketen-aus-russland-und-waffen-fuer-die-hisbollah-2012690.html

http://www.fr-online.de/aegypten-syrien-revolution/israel-bombardiert-damaskus-syrien-wertet-angriff-als-kriegserklaerung,7151782,22683320.html

http://www.sz-online.de/nachrichten/israel-bombardiert-damaskus-2567733.html

http://rt.com/news/syria-israel-uranium-air-strike-847/

http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-beschuldigt-syriens-geheimdienst-wegen-anschlag-in-reyhanli-a-899309.html

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/wahl-im-iran-teheran-vor-dem-letzten-tag-12188331.html

http://www.sueddeutsche.de/politik/giftgas-verdacht-russland-warnt-vor-feldzug-gegen-syrien-1.1660266

http://www.spiegel.de/politik/ausland/mahmud-ahmadinedschad-protestiert-gegen-ausschluss-von-rahim-maschai-a-901181.html

http://www.sueddeutsche.de/politik/aufruhr-in-arabien-saudische-soldaten-marschieren-in-bahrain-ein-1.1071934

http://www.nzz.ch/aktuell/international/neue-massenproteste-in-bahrain-1.18004944

http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-offensive-der-hisbollah-gefaehrdet-frieden-im-libanon-a-901285.html

http://www.jungewelt.de/2013/03-28/002.php

KenFM.de

KenFM.de

KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt, um das klassische Sendegebiet eines UKW Radios auf den ganzen deutschsprachigen Raum auszudehnen. Darüber hinaus agiert KenFM zunehmend im internationalen Rahmen: Unsere Beiträge werden bereits in verschiedene Sprachen übersetzt, englischsprachige Interviews finden in der Rubrik „KenFM-International“ ihren Platz. KenFM ist userfinanziert und somit auf die finanzielle Unterstützung der Community angewiesen. Wir verstehen KenFM daher auch nicht als unser Portal, sondern als das all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht embeddeter Journalismus aus Berlin. Finanziert durch den User! https://kenfm.de/unterstutze-kenfm
Loading+ Video in die Merkliste



    • Kommentare zum Video

      Benachrichtigung
      avatar
      5000
      Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
      Okhan Uludag
      Zuschauer

      iran brauch keine atomwaffen für israel isreal ist sehr klein da braucht
      man keine atomwaffen !

      diekritischesusi
      Zuschauer

      Israel behauptet immer wieder Iran wolle die A-Bombe uns sie damit
      ausradieren. Warum trauen die dem Iran das zu? Klar ist der Ahmadinedschad
      nicht grad ein Freund von Israel, aber der Satz wurde ja inzwischen
      korrigiert mit dem von der Landkarte tilgen. Aber die betreiben die
      Propaganda immer weiter, nur um einen Grund zu haben, Iran platt zu
      machen.Ahmadinedschad wollte, dass das BESATZUNGSREGIME Israels Geschichte
      wird, NICHT Israel selber.

      Okhan Uludag
      Zuschauer

      das mit iran und atombombe das sagen sie seid 10 jahren schon

      Flower Power
      Zuschauer

      Ja genau…. und ihre Auftragstippser schreiben die Kommentarseiten voll
      mit Zions Propaganda. Wunder dich nicht über so einige faschistoide
      Kommentare.. sie sind von Auftragstippsern der Hasbara… diese arbeiten
      immer mit Mehrfach Accounts, um den Eindruck einer Mehrheit zu erwecken und
      zensieren und manipulieren die Kommentarseiten zu politisch relevanten
      Themen, betreiben Hetz Blogs gegen Moslems und Araber oder unterwandern die
      Wahrheitssucher und verbreiten DünnschiSS! Google HASBARA

      diekritischesusi
      Zuschauer

      Dabei spielt es keine Rolle, was für eine Ideologie solche Typen vertreten:
      rechts, links, Islam oder sonst was.

      diekritischesusi
      Zuschauer

      quelle: auch stimme Russlands Heute, 12:43

      diekritischesusi
      Zuschauer

      was Positives: Zwecks der Wiederaufnahme der Gespräche mit Palästina
      erklärt sich die israelische Regierung bereit, einen Teil der
      palästinensischen Häftlingen aus den Gefängnissen freizulassen, so der
      Minister für Aufklärung und Strategie Israels, Yuval Steinitz. Dem Minister
      zufolge werden unter den Freigelassenen auch Häftlinge sein, die dutzende
      Jahre in den Gefängnissen Israels verbracht haben. Die Häftlinge werden
      etappenweise freigelassen, wie viele es sind, sagte der Minister nicht.

      diekritischesusi
      Zuschauer

      Der Iran hat Israel vor schwerwiegenden Folgen des Beschusses durch die
      israelische Luftwaffe der Ziele an der syrisch-libanesischen Grenze gewarnt
      und die Uno zu Gegenmaßnahmen aufgefordert, berichtet der iranische
      Fernsehsender Press TV unter Berufungauf die Erklärung des iranischen
      stellvertretenden Außenministers Hossein Amir Abdollahian.