KenFM am Telefon: Niklas van Riesen über DeinePolitik.de

Niklas van Riesen ist 15 Jahre alt, geht in die 9. Klasse und kommt ursprünglich aus Hamburg. Er besucht derzeit eine Austauschschule in England und betreibt seit Ende 2013 zusammen mit einigen Freunden den politischen Blog DeinePolitik.
http://www.deinepolitik.de

Auffällig an diesem Portal ist, dass hier hochkomplexe Themen, wie zum Beispiel Geopolitik und Ressourcen-Gerangel sehr fundiert erklärt werden. Parallel zur Erklärung werden dann aber auch Hintergrundinfos geliefert, die die Politik als das enttarnt, was sie in der Regel eben ist.

Ein gigantisches Geschacher, bei dem es vor allem um wirtschaftliche Interessen geht.

Diese Art der Analyse ist selten. Man findet sie kaum in der klassischen Presse. Dass Jungendliche dazu fähig sind, macht Hoffnung.

Niklas van Riesen und seine Freude sind mit ihren 15 Jahren der beste Beweis dafür, dass die Zeiten der reinen Propaganda-Presse vorbei sind.

Viele Menschen mögen einfältig sein, aber bei weitem nicht alle. Das Computerzeitalter hat vor allem das Informationsmonopol des Staates gebrochen, und so informieren sich immer mehr vor allem junge Menschen an der gelenkten Presse vorbei, und/oder gründen schon in ihrer Jugend eigene Presse-Plattformen.

Dieser Trend ist global zu beobachten, obgleich er von ganz oben nicht gewünscht sein kann. Hier entwickelt sich eine neue Form von Demokratischer Struktur, die ohne staatliches Kontrollgremium, ohne eingesetzten Chef-Redakteur auskommt.

KenFM sprach mit Niklas van Riesen, einem der Gründer von DeinePolitik, über die Motive, dieses Politik-Portal zu betreiben, weist darauf hin, dass DeinePolitik an weiteren jungen Autoren interressiert ist.

Einfach mal reinschauen und bei Interesse direkt Kontakt aufnehmen.
http://www.deinepolitik.de

Startseite


http://www.facebook.com/KenFM.de
http://kenfm.de/unterstutze-kenfm/

KenFM.de

KenFM.de

KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt, um das klassische Sendegebiet eines UKW Radios auf den ganzen deutschsprachigen Raum auszudehnen. Darüber hinaus agiert KenFM zunehmend im internationalen Rahmen: Unsere Beiträge werden bereits in verschiedene Sprachen übersetzt, englischsprachige Interviews finden in der Rubrik „KenFM-International“ ihren Platz. KenFM ist userfinanziert und somit auf die finanzielle Unterstützung der Community angewiesen. Wir verstehen KenFM daher auch nicht als unser Portal, sondern als das all derer, die uns mit ihrem Geld den Auftrag gegeben haben, im Dreck zu wühlen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Nicht embeddeter Journalismus aus Berlin. Finanziert durch den User! https://kenfm.de/unterstutze-kenfm