Karneval in Köln – geht’s nur noch ums Saufen?

Sauf-Exzesse statt Tradition? Das Medienecho nach dem letzten Karneval war ziemlich eindeutig: Wildpinkler überall, viel zu viele extrem betrunkene Menschen. Alles normal? Nein, finden viele und auch die Kölner Oberbürgermeisterin kritisiert, dass der Karneval zu einer Saufveranstaltung verkommen sei. Wir haben an Karneval deshalb Streetworker der Stadt Köln begleitet, die auf dem Fischmarkt am Rhein ein Zelt aufgebaut haben – eine Anlaufstelle für betrunkene Jugendliche.

Mehr Infos:
Die Streetworker der Stadt Köln: http://www.stadt-koeln.de/politik-und-verwaltung/presse/streetwork-koeln-ausgebaut

Kampagne “Keine Kurzen für Kurze”: http://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/gesundheit/sucht/keine-kurzen-fuer-kurze

Team: Clare Devlin, Maik Arnold, Katrin Schlusen, Julia von Cube, Jens Barlag

————————————————————-
Ihr findet uns hier:

Twitter: https://twitter.com/wdr_3sechzich
Facebook: https://www.facebook.com/wdr3sechzich
Instagram: http://instagram.com/wdr360

117records.de

117records.de

...wenn du den Glauben an Anspruch und Niveau in deutschen Texten nicht verloren hast, bist Du hier richtig! Herzlich Willkommen auf einer Seite mit Herz &Verstand!
Loading+ Video in die Merkliste



    • Kommentare zum Video

      avatar
      5000
        Subscribe  
      Benachrichtigung