Karlsruhe Science Film Days: BIO•FICTION@KARLSRUHE

FavoriteLoading Video merken
Karlsruhe Science Film Days: BIO•FICTION@KARLSRUHE

Das Team der Karlsruhe Science Film Days hat das BIO•FICTION-Festival von Wien nach Karlsruhe gebracht: Die Gewinner und Finalisten der letzten Edition waren am 1. Juli 2015 im Staatlichen Museum für Naturkunde zu Gast. Gezeigt wurden spannende Kurzfilme über die Vor- und Nachteile der Synthetischen Biologie. Die Filmformate variierten von Animationsfilmen über Dokumentarvideos bis hin zu fiktionalen Beiträgen.

Nach der Vorführung diskutierten die Kulturphilosophin Katherina T. Zakravsky (BIO•FICTION-Jurymitglied), der Experte in Synthetischer Biologie Christopher Coenen (KIT) und Sascha Pohflepp, einer der teilnehmenden Filmproduzenten, über die Chancen und Risiken der Synthetischen Biologie und die Rolle der Kunst in der öffentlichen Diskussion.

Der Abend war Teil des dreitägigen Festivals Karlsruhe Science Film Days, eine Veranstaltung des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in Kooperation mit der Stadtmarketing Karlsruhe GmbH und Spektrum der Wissenschaft.

Mittwoch, 1.7.2015, 19.30 Uhr, Staatliches Museum für Naturkunde Karlsruhe

Das vollständige Programm der Karlsruhe Science Film Days 2015 finden Sie hier: http://www.karlsruhe-science-film-days.de/downloads/KSFD_Programmheft.pdf

Weitere Informationen: www.karlsruhe-science-film-days.de

Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft

Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft

Aktuelle Videos von Vorträgen und Veranstaltungen des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Mit seinen Aktivitäten im Bereich Öffentliche Wissenschaft vermittelt das ZAK einem interessierten Publikum komplexe Forschungsthemen in verständlicher Form. Als zentrale wissenschaftliche Einrichtung des KIT bietet es darüber hinaus Studierenden aller Fakultäten Zugang zu interdisziplinären Lehrangeboten und beschäftigt sich in kulturwissenschaftlichen Forschungsprojekten mit Interkulturalität, Wissenschaftskommunikation und kulturellem Erbe.