Karl Koch | Nichts ist so wie es scheint (Film-Review)

HINWEIS: Teil 1 (www.youtube.com/watch?v=ihhIgAr1PQo) der Playlist nur Proxys wie (HideMyAss.com) erreichbar (Update 14.11.2010). In einer Zeit zunehmender Verunsicherung sieht der 19jährige Karl Koch die Welt um sich herum in Unordnung. Fasziniert von der fiktiven Romanfigur Hagbard Celine macht sich der sensible Jugendliche auf die Suche nach den Hintergründen politischer Mechanismen und entdeckt Dinge, die ihn an eine weltweite Verschwörung glauben lassen.

Karls Begabung, sich in globale Datennetze einzuklinken, und sein unerschütterlicher Glaube an die Gerechtigkeit treiben ihn in die Arme des KGB. Abhängig von Pillen und Koks leidet er zunehmend unter Wahnvorstellungen. Die Mächte des Bösen scheinen schon weltweit vernetzt, während Karl und seine Freunde noch an der Langsamkeit ihrer Heimcomputer verzweifeln. Die Grenzen zwischen Tag und Nacht verschwimmen. Karl verliert auf seiner tragischen Odyssee die Kontrolle über sein Leben.Als das Vertrauen zu David, seinem besten Freund, zerbricht, ist Karl auf sich allein gestellt. Je näher er dem Ziel seiner Suche zu kommen scheint, desto schwieriger wird die Rückkehr in ein normales Leben.

Die Verbindung von Illuminaten mit der Zahl 23 stammt aus dem Roman “Illuminatus, das Auge in der Pyramide” von R.A. Wilson. Es gibt keinen historischen Beweis, für einen Link zu Adam Weishaupt. Vielmehr taucht die 23 zum ersten Mal bei William S. Burroughs auf. Der mit R.A. Wilson befreundete Autor schrieb eine Kurzgeschichte mit dem Titel “23 Skidoo”. Darin geht es um merkwürdige und tragische Zufälle um die 23.Ein mystischer Thriller, der auf wahren Begebenheiten beruht.

Authentisch im Detail, hypnotisch in seiner Wirkung: Abseits aller Spekulationen schickt er den Zuschauer auf eine Zeitreise von beklemmender Anziehungskraft. Nichts ist so wie es scheint. Der Film beruht auf wahren Begebenheiten, die zum Tod von Karl Koch im Jahr 1989 führten.

Karl Werner Lothar Koch wurde am 22. Juli 1965 in Hannover geboren und war ein bekannter deutscher Hacker in den 1980er Jahren. Er nannte sich selbst “Hagbard”, nach “Hagbard Celine” einer Hauptfigur eines Romans. Er wird als Erfinder des “Trojanischen Pferd” (Software) angesehen und war in der elektronischen Spionage während des Kalten Krieges verwickelt.

Link zur Filmseite: http://www.movie.de/filme/23/index.html

Karl Koch | Nichts ist so wie es scheint (Film-Review):
Karl Koch Nichts Scheint Film-Review

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.
Loading+ Video in die Merkliste



    • Kommentare zum Video

      avatar
      5000
        Subscribe  
      Benachrichtigung