Kairo: Sturm der israelischen Botschaft & als die USA mit Rockmusik folterte

Es ist nicht die feine englische Art eine Botschaft einfach zu stürmen und die Schutzmauern niederzureissen. Das US-Militär verfügt über weitaus effektivere Mittel. Es schallte im Jahre 1989 die vatikanische Botschaft in Panama ganze 11 Tage, 24 Stunden am Tag, mit lauter Rockmusik. Heute ist diese Art der Gewalt als Folter international anerkannt.

In Kairo kommt es zum Wutsturm auf die israelische Botschaft. Noch am Morgen zitierte die Deutsche Presse, US-Präsident Barack Obama; die ägyptische Polizei würde zu wenig für den Schutz der israelischen Botschaft unternehmen. Am Nachmittag treffen Meldungen ein. Während dem Polizeieinsatz kam es zu 3 Toten und 1000 Verletzten. Anfänglich nannte die Presse keinen Grund, warum sich der Wut gegen Israel richtet, obwohl gemeldet wurde, dass Flugblätter verteilt wurden. Nach und nach erfährt der Deutsche, dass israelische Soldaten, drei ägyptische Soldaten im Grenzland erschossen.

Unsere Medien sind einfach nicht bereit Zusammenhänge zwischen den Meldungen herzustellen. In der Türkei startet die nächste Hilfsflotte für den GAZA unter dem Schutz der Marine. Der israelische Botschafter in Ankara wurde aus dem Land verwiesen und Israel provozierte vor ein paar Wochen Ägypten mit der Behauptung es sein an den Anschlägen in Israel vom August beteiligt.

In Deutschland heißt es nur: Der Sturm auf die israelische Botschaft in Kairo belastet die Beziehung der Länder. Kritik an der Erschießung ägyptischer Soldaten ist nicht zu hören, geschweige denn, es würde die Beziehungen der beiden Länder belasten. Hier werden absichtlich Fakten vertauscht, um die Selbstverteidigung Israel in nächster Zeit zu rechtfertigen. Schließlich war Israel mit der Ablösung von Mubarack nicht einverstanden. Es ist nicht bereit sich der ausländischen Kritik gegen über seinen GAZA-Politik zu stellen und will auf keinen Fall eigenen Kritik üben.

Zum 10. Jahrestag kommt pünktlich eine Terrorwarnung in New York heraus, damit auch keiner diesen wichtigen Tag der westlichen, zivilisierten Welt vergisst. In Deutschland werden mutmaßliche Attentäter verhaftet, um die Dringlichkeit der Volksüberwachung noch einmal zu unterstreichen.

Egal welches Blatt, welchen Kanal man aufschlägt, überall prall einem die plumpste Propaganda entgegen. Angeblich sinkt der Euro so massiv, weil der deutsche Wirtschaftschef der EZB zum Ende des Jahres kündigte. Wegen dieser Meldung sollen die Börsen eingebrochen sein – erzählt man den Deutschen. In Wahrheit wird immer klarer, dass die amerikanische Wirtschaft in eine tiefe Rezession abstürzen wird.

Barack Obama will einem neuen Konjunkturpaket Straßen bauen, um Jobs zu schaffen. Eva Herrmann flog aus einer deutschen Talksendung, weil sie dies über Hitler sagte. Die Meldungen der Medien sind nicht mehr zuverlässig, sie suggerieren falsche Schlussfolgerungen und Zusammenhänge. Sie lassen absichtlich die Menschen im Unklaren und verwirren, mit einer Flut von Informationen, die nicht verkettet werden.

Die Finanzkrise nimmt ihren Lauf. Kein Schuldenpaket kann die Enteignungswelle auf der Welt stoppen. Überall kommt zum Aufstand der GERECHTEN, die nicht mehr unterdrückt werden wollen. Militäreinheiten werden aus allen möglichen Gründen öfters zum täglichen Bild in unseren Städten. Wir erhalten Bilder von verprügelten Demonstranten, mit der Erklärung es ginge um Gerechtigkeit, Gesetzmäßigkeit und öffentliche Ordnung.

Die Frage aller sollte sein: Was ist der heutigen Zeit die “öffentliche Ordnung”?

Ist es das Stillhalten bei Ungerechtigkeiten, bei Ungesetzmäßigkeiten in der Finanzwelt?

Muss der kleine Mensch alle Auswirkungen der Finanzkrise stillschweigend ertragen?

Muss er steigende Lebensmittelpreise ertragen und sich still und leise zu Tode hungern?

… ist das die Aufrechterhaltung der “öffentlichen Ordnung”
in dieser turbulenten Zeit, in der immer mehr Menschen um ihre Existenz fürchten.

Quelle, Text und weitere TOP-Videos hier: http://www.YouTube.com/user/Keuronfuih
http://politikprofiler.blogspot.com/2011/09/kairodemonstranten-sturmen-israelische.html

Anmerkung der Redaktion:
Auch im Jahr 1993 folterten Mitglieder des US-Militär und der US-Polizei die Bewohner Davidianer-Glaubensgemeinschaft in Waco Texas über mehrere Nächte mit lauten Aufnahmen von Tierschlachtungen und anderen Horror-Geräuschen.

In wie weit in diesem Fall David Koresh manipulativ auf diese Sache herrangezüchtet wurde und in wie weit die Mitglieder des US-Militär und der US-Polizei geziehlt geopfert wurden um eine Eskaltions herbeizuführen bleibt offen. Mehr unter dem Suchwort Waco.

Kairo: Sturm der israelischen Botschaft & als die USA mit Rockmusik folterte

Politprofiler

Politprofiler

Ich bin nur ein Mensch, der sich bemüht alles frei von Religionen, Ideologien, Weltanschauungslehren, festgeschriebenen Werten und parteilichen Grundeinstellungen zu sehen. Sie verfälschen die Wahrnehmung der Realität. Ich werde keiner Schablone entsprechen, egal welche man für mich bereithält.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
    Claudia Wädlich
    Zuschauer
    Nach dem Anschlag von Luxor und der Erstellung eines analytischen Dokuments wurde ich im Haus mit massivsten Lärmstörungen seitens einer Drogenmafia gefoltert, die unter uns eingezogen war. Sie gab sich als angebliche Schule aus bis zu ihrem Auszug aus. Ab 2004 ging der Terror wieder los. Von hinten aufgehetzte Nachbarn im Haus folterten mich Tag und Nacht mit massivsten Lärmstörungen. Die Behörden ignorierten meine Lärmtagebücher, unser Anwalt vom Mieterbund konnte nichts ausrichten. Im Park beim Gassigang wurde ich schikaniert und einmal überfallen und geschlagen. Niemand half mir. Auch Andreas von Bülow nicht, dem ich das alles mitgeteilt hatte. Erst mit… Mehr anzeigen »
    VideoGold.de
    Tech-Admin

    Haben Sie vieleicht eine Webseite auf der es weitere Infos gibt? Claudia Wädlich?
    http://www.obtisch.de/k%C3%BCnstler-vita-werke/w%C3%A4dlich-claudia-vita-werke/

    MfG, Redaktion

    wpDiscuz