Jugend ohne Kindheit | Vom Strampler zu den Strapsen (Dokumentation)

https://youtu.be/YQTDeec4ioU

Viele Eltern beobachten mit Sorge ein Wiederaufflammen längst überwunden geglaubter Klischees bei ihren Söhnen und Töchtern: Röcke kurz, Absätze hoch, Dekolletés tief. Studien belegen, dass junge Mädchen sich häufig nur darüber definieren, wie sie von anderen gesehen werden.

Schönheit, Kleidung und sexuelle Attraktivität werden zum Maß der Dinge. Bereits präpubertäre Mädchen sehen sich als Objekte, deren Hauptaufgabe es ist, Jungs zu gefallen. Die wiederum haben – bevor sie “Sexualität” fehlerfrei schreiben können – Zugriff auf alle Spielarten von Sex im Internet.

Das Schaulaufen findet auf dem Schulhof und in sozialen Netzwerken wie Facebook statt. Die Beliebtheit wird in “Gefällt mir”-Klicks für jedes neue Foto gemessen. Als besonderer Vertrauensbeweis gilt der Austausch von Nacktfotos, deren Verbreitung – einmal digital verschickt – nie wieder zu kontrollieren ist. Und die Modeindustrie verdient gut daran, dass Mädchen in immer jüngeren Jahren erwachsen aussehen möchten.

Du musst sexy aussehen! Kinder und Jugendliche geben allein in Deutschland jedes Jahr knapp 5 Milliarden Euro für Kleidung und Schmuck aus. Auf den Webseiten der 15 bekanntesten amerikanischen Modelabels fällt etwa ein Drittel der Kleidung in die Kategorie “sexy”. Weiterlesen ->

Sei sexy und kenne dich mit Sex aus! Der Soziologin Gail Dines ist die wachsende Sexualisierung ein Dorn im Auge. Am Boston Wheelock College spricht sie mit Jugendlichen darüber, wie die Pop-Kultur langsam zur Porno-Kultur verkommt. Weiterlesen ->

Der Einfluss der Hardcore-Branche: Jungs wollen von Mädchen oft nur noch eines: Sie sollen Porno-Star-Qualitäten haben. Und offenbar bekommen sie immer öfter, wonach sie suchen. Während der Druck auf die jungen Mädchen steigt, werden immer jüngere Jungs von einer wahren Flut an pornografischen Bildern überschwemmt. Weiterlesen ->

Trend Sexting? Ein weiterer Trend zeichnet sich ab, der durch neue Technologien möglich wurde. Stichwort: Sexting – mit Smart Phones Sex-Bilder verschicken. Soziale Netzwerke machen es nicht nur möglich, 24 Stunden am Tag Sexfotos zu konsumieren, man kann sie auch selbst produzieren mit oft katastrophalen Folgen. Weiterlesen ->

Quelle und Text: http://www.3sat.de/page/?source=/wissenschaftsdoku/sendungen/171560/index.html

Jugend ohne Kindheit | Vom Strampler zu den Strapsen (Dokumentation):
Jugend, Kindheit, Strampler, Strapsen, Dokumentation

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.

Produktsortiment Uebersicht Leaderboard 728x90



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz