Journalistin Anya Parampil spricht über Assange & US-Intervention in Lateinamerika

Journalistin Anya Parampil spricht über Assange & US-Intervention in Lateinamerika

Unterstützen Sie uns mit einem Dauerauftrag, damit wir weiterhin solche Interviews durchführen können: https://goo.gl/uc1Zxo

In diesem Interview mit Anya Parampil, der investigativen Journalistin für das @The GrayzoneProject, sprechen wir über die Auslieferung von Julian Assange und untersuchen eingehend die Intervention der Vereinigten Staaten in Lateinamerika. Die Diskussion über Lateinamerika konzentriert sich auf den historischen Rahmen sowie die aktuelle Situation in Venezuela, Honduras und Bolivien. Dazu kommen Anya Parampils Beobachtungen aus erster Hand und Berichte über Länder wie Honduras und Bolivien. Sie erklärt auch die Geopolitik der Region mit Schwerpunkt auf der Vielfalt der Methoden, die die Vereinigten Staaten anwenden, um einen Regimewechsel herbeizuführen.

Um die vollständige Abschrift zu diesem Video zu lesen: https://bit.ly/2NHByTC
English-Version: https://bit.ly/367jpVH

Korrektur bei YouTube-Timecode 00:54: Wikileaks Chefredakteurin Kristinn Hrafnsson wurde in der Übersetzung fälschlicherweise als Frau bezeichnet.

Dieses Video wurde in der Originalsprache (Englisch) am 5. Dezember 2019 veröffentlicht.

FOLGEN SIE UNS ONLINE:
Facebook: https://www.facebook.com/acTVism/
Instagram: actv_munich
Website: http://www.actvism.org/
Twitter: https://twitter.com/acTVismMunich
YouTube: https://www.youtube.com/acTVismMunich/

SPENDEN:
IBAN: DE89430609678224073600
PayPal: PayPal@acTVism.org
Betterplace (Kredit Karte inkl.): https://bit.ly/2EdOJ7I

#Wikileaks #Assange #Lateinamerika #Bolivia #Venezuela