„Jetzt erst recht“ – Netzpolitik beklagt Einschüchterungsversuch 31.07.2015 – Bananenrepublik

Favorit

https://youtu.be/1HQX7l7LwLw

► Google+: https://plus.google.com/u/0/106701079280378758319/posts
► Zweiter-Upload-Kanal: http://www.youtube.com/user/Bananenrepublik1
► Backup-Kanal: http://www.youtube.com/user/diebananenrepublik2
► Twitter: https://twitter.com/Stimmbuerger
► Quelle: Netzpolitik.org: „Monitor“-Chef plädiert für ein „Jetzt erst recht“ – Das Blog Netzpolitik.org. hatte interne Papiere des Verfassungsschutzes veröffentlicht. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen die Blog-Betreiber eingeleitet. Der Vorwurf: Landesverrat. „Monitor“-Chef Georg Restle bezeichnete die Tatsache, dass der Generalbundesanwalt sich zum „verlängerten Arm der Politik“ mache nicht in der NAS-Affäre ermittelt, als den eigentlichen Skandal. Restle plädierte für ein „Jetzt erst recht“ im deutschen Journalismus. http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/morgenmagazin/videos/netzpolitik-org-monitor-chef-plaediert-fuer-ein-jetzt-erst-recht-100.html

Tags:
Bananenrepublik, Stimmbürger, Stimmbuerger, Qualitätsjournalismus, Politik, politisches, Kabarett, Satire, Korruption, Propaganda, Populismus, Medienkompetenz, Medienkritik, Meinungsmache, Lügenpresse, Comedy, Schwarzer, Humor, Politsatire, lustig, Commedian, Komiker, Entertainer, Moderator, Schauspieler, Satire, lustig, korrupt, Kartell, André Meister, Markus Beckedahl, Netzpolitik, Landesverrat, Generalbundesanwalt, Range, Pressefreiheit, Demokratie, Strafanzeige, Netzpolitik.org, Verfassungsschutz, Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen, Wikileaks, Julian Assange, Edward Snowden, NSU, NSA, Piraten, Piratenpartei,