Jeff Furman, Aufsichtsratsvorsitzender von “Ben & Jerry’s” – Jung & Naiv: Folge 306 (Englisch)

Werde ein Naivling/Subscribe ► http://bit.ly/1A3Gt6E
Unterstützt uns ► http://paypal.me/JungNaiv
Fanshop ► http://fanshop-jungundnaiv.de/

Konzerne für Desinteressierte: Jeff ist seit der Unternehmensgründung Teil von “Ben & Jerry’s” und ein Freund der beiden Gründer. Seit 1980 gehört er zum Aufsichtsrat und ist seit vielen Jahren sogar Aufsichtsratvorsitzender. Im Jung & Naiv-Gespräch sprechen wir über Jeffs Werdegang, die Anfänge des Eisherstellers, ungewöhnliche Businessplan-Erstellungen, Nähe zu Bernie Sanders und politischen Aktivismus. Besonders interessant ist der Verkauf von “Ben & Jerry’s” an den Unilever-Konzern: Wie liefen die Verhandlungen ab? Was hat B&J durchgesetzt, was nicht gewöhnlich ist?

Außerdem: Warum zahlt das Eisunternehmen seinen Mitarbeitern mindestens ein “living wage” statt den US-Mindestlohn? Warum ist man kein Fan von gentechnisch-veränderte Lebensmittel?

Das und vieles mehr in Folge 306 (auf Englisch)…

Please support this independent show financially!

Diese Folge wurde nur möglich durch eure finanzielle Unterstützung:
Tilo Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX

PayPal ► http://paypal.me/JungNaiv

Fanshop ► http://fanshop-jungundnaiv.de/

Kein naives Video mehr verpassen: Abonniert den Youtube-Kanal.
Folgt uns auf Facebook & bringt euch ein!

https://www.facebook.com/jungundnaiv

Tilo Jung

Tilo Jung

Heimat von "Jung & Naiv - Politik für Desinteressierte". Jede Woche neue Folgen | Weekly new episodes supported by Krautfunding & Google & joiz.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz