J.Mearsheimer: Zur Verantwortung der Entwicklung in der Ukraine. Teil 1

Wenn Deutsche den Begriff “Geostrategie” vernehmen, dann sind sie zunächst erst einmal verwundert, dass es so etwas überhaupt gibt und besonders, dass sie selbst, Deutschland und Europa ein Teil davon sein könnten.

Am 4.3. hielt der amerikanische Professor John Mearsheimer bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Berlin einen Vortrag zum Thema: Welche Rolle spielen Russland, die USA und Deutschland bei der Entwicklung der Ukraine-Krise?

“Mearsheimer versteht Putin eher als defensiv reagierenden Strategen, der von den USA und ihren NATO-Partnern herausgefordert wurde. Nimmt man die russischen Sicherheitsbedenken gegen eine Westorientierung der Ukraine ernst, können nach Mearsheimer westliche Sanktionen und Waffenlieferungen kein Ende des Konflikts bringen. Die Fortführung der bisherigen Politik würde die Feindseligkeiten mit Russland verschärfen und die Ukraine zu Grunde richten. Mearsheimer schlägt vor eine wohlhabende, aber neutrale Ukraine anzustreben, die keine Bedrohung für Russland darstellt und es dem Westen erlaubt, seine Beziehungen zu Moskau zu kitten. Mit einem solchen Ansatz würden alle Seiten gewinnen – und ein neuer Kalter Krieg verhindert.”

NewScan

NewScan

NEWSCAN, ein Kanal nicht zur Unterhaltung, sondern zur Dokumentation von wichtigen & unterschlagenen Nachrichten. Wenn ihr eine Vernstaltung oder eine Bürgerinitiative habt, über die berichtet werden soll, schickt mir eine Nachricht an newscan@euroheads.org



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
    GermanNews24
    Zuschauer

    J.Mearsheimer: Zur Verantwortung der Entwicklung in der Ukraine. Teil 1: Wenn Deutsche den Begriff “Geostrateg… http://t.co/ekLkDluxPS

    wpDiscuz